Turbo Kompressor mit Gaslagerung

Turbo Kompressor mit Gaslagerung
Grossansicht Bild
Turbo Kompressor CT-17-1000.GB mit Gaslagerung
16.11.2016 | Ein Gaskissen für höchste Reinheit und Wartungsfreiheit: Luftlager erhöhen nicht nur die Lebensdauer eines Antriebs, sondern erlauben auch den komplett ölfreien Betrieb. Mit Celeroton Gaslagerung ist dies auch für höchste Drehzahlen erreichbar.

Gaslager tauchen in der Geschichte der Antriebssystemwelt an mehreren Orten auf, einen ersten kommerziellen Erfolg hatten sie in der Ausführung als Folienlager in der Luft- und Raumfahrt in den 50er und 60er Jahren. Gebräuchliche Synonyme für Gaslager sind die Begriffe Fluidlager oder oftmals vereinfacht auch Luftlager. Gemeint ist damit, dass das Lager beispielsweise eines Rotor-Stator-Systems aus einem dünnen Gaskissen zwischen dem Rotor und der Statorbuchse besteht.


Grossansicht Bild
CT-17-1000.GB
Für die notwendige Tragkraft entsteht in diesem Gaskissen ein Überdruck, der bei einer Auslenkung zunimmt. Das Gas übt so eine Kraft entgegen der Auslenkung auf den Rotor aus, hält diesen im Zentrum der Statorbuchse und stellt damit eine berührungsfreie Lagerung des Rotors zum Stator sicher. Zu den technischen Kernmerkmalen des Gaskissens zählt die Bereitstellung einer notwendigen Steifigkeit und Dämpfung. So kann das Gaskissen einwirkende Störungen, wie beispielsweise Unwucht und Vibrationen, aufnehmen.

Lesen hier den ganzen Beitrag (pdf)...

Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)