Revision von Lüfterantrieben aus Schienenfahrzeugen

Revision von Lüfterantrieben aus Schienenfahrzeugen
Grossansicht Bild
Lüfterantrieb einer Zugkomposition
28.02.2013 | Nach wie vor sind eine beachtliche Anzahl Gleichstrommaschinen in den verschiedensten Applikation im Einsatz. Doch die Zahl der Fachbetriebe, die diese noch warten kann, nimmt laufend ab. Die Küffer Elektro-Technik AG (KETAG) in Kirchberg weist diese Kompetenz nach wie vor aus.

In einer nahegelegenen Werkstatt einer Privatbahn werden verschiedenen Zugskompositionen gewartet und repariert. Bei der Revision und Neuwicklung der meist bahnspezifischen Elektromotoren der Hilfs- und Nebenantrieben setzt die Bahngesellschaft auf die Dienstleistungen der KETAG.


Dieser Artikel zeigt einen Ventilator, der die Fahr- und Kompressorantriebe eines Triebwagens mit kühlender Frischluft versorgt. Die Drehzahl der Gleichstrommaschine und somit der Volumenstrom wird bedarfsabhängig reguliert.


Bei der Revision werden zum einen die mechanischen Kenngrössen wie Lagersitze,  Rundlauf und Unwucht kontrolliert und wenn nötig aufgearbeitet. Zum anderen werden der Kollektor überdreht und die Nuten nachgefräst sowie die Wicklung von Rotor und Stator gewaschen, getrocknet und nachimprägniert. Aber auch das Aufarbeiten des Bürstenhalters gehört zu einer Generalüberholung dazu.


Dank dem Motorenprüfstand mit den variablen Energieversorgungen können auch DC-Maschinen unter Betriebsbedingungen geprüft werden.


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)