Reparatur eines Sytrama Handlingsystems

Reparatur eines Sytrama Handlingsystems
Grossansicht Bild
Servomotor der Z-Achse
16.07.2013 | Handlingsysteme der Firma Sytrama aus Italien sind in der Schweiz weit verbreitet. Es gibt jedoch keine intakte Servicestruktur mit Ansprechpartnern in der Schweiz. Ein Fall für uns als Servicedienstleister.

Eine Unternehmung im Bereich Spritzguss hat auf ihren Spritzgussmaschinen Handlingsysteme vom Fabrikat „Sytrama/Roboline“ im Einsatz. Sie sorgen für die Automation beim Entladen der Maschinen. Der Antrieb der Z-Achse ist plötzlich ausgefallen. Nachdem der Kunde den Servomotor selber ausgebaut hatte, kam er in unsere Instandhaltungswerkstatt nach Kirchberg.

 

Beim Testen des Antriebs an einem Universalregler (kann die gängigsten 14 Encoder- und Resolversignale lesen) konnten wir den Fehler bei einer Konvertierungsspur des Encoders eingrenzen. Somit war klar, dass der Antrieb ersetzt werden musste. Nach verschiedenen Abklärungen mit dem Hersteller des Automationssystems, konnten wir über eine Handlungsvertretung in Italien einen passenden Ersatzantrieb bestellen.

 

Beim Einbau an der Maschine stellten wir fest, dass das Fabrikat des Encoders gewechselt hat. Demzufolge mussten wir das Signalkabel neu aufschalten. Anschliessend konnte der Maschinenbediener eine Referenzfahrt vornehmen und das Handlingsystem in den automatischen Betrieb einbinden.


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)