Leuchtende Folientastaturen - unsere Meisterdisziplin

Leuchtende Folientastaturen - unsere Meisterdisziplin
20.09.2012 | Wir berichten über eine starke Leistung mit dem glanzvollen Ergebnis Folientastaturen mit beleuchteten Tasten.

Für unseren Kunden MICREL Medical Devices S.A. in Athen haben wir zusammen mit Quadesign Partner AG in Zug, Mitglied der Virtuellen Fabrik, die solide Basis gelegt, und das hoch gesteckte Ziel erreicht: Das komplette Redesign der Bedienung für ambulante Infusionspumpen, inklusive diverser Optimierungen.


Lesen Sie das Interview mit Mart Hürlimann von Quadesign, und unserer Projektleiterin Beate Michel:

Mart Hürlimann, es gab aus Zeitgründen nicht die Gelegenheit, das Projekt gemeinsam mit dem Kunden am Tisch zu besprechen. Wie konnten Sie die Erwartungen an das Design trotzdem klipp und klar entgegen nehmen?

Trotz grosser Distanz funktionierte die Kommunikation zwischen allen beteiligten Partnern gut. Da die Rollenverteilung klar gesetzt wurde, konnten MICHEL ITC im Lead uns Designer immer mit den neuesten Infos und Feedbacks des Kunden beliefern.
 

Wie funktionierte das Zusammenspiel zwischen Quadesign und MICHEL ITC als Netzwerkpartner?

Die Kompetenzen von MICHEL ITC und Quadesign konnten perfekt zusammengeführt werden. Betreffend Machbarkeit und Umsetzung hatten wir als Designer stets den Spezialisten in der Umsetzung, MICHEL ITC, zur Seite, wodurch ausschliesslich technisch realisierbare Designs erarbeitet werden konnten. In anderen Worten: Zeiteffizient miteinander zum Ziel. Die Partnerschaft von MICHEL ITC und Quadesign hat gezeigt, dass die unterschiedlichen Kompetenzen kombiniert zu einem perfekten Resultat führen.
 

Beate Michel, was waren die Anforderungen und Knacknüsse im Projekt für die Firma MICREL Medical Devices S.A.?

Die Infusionspumpe muss nachts blind bedienbar sein, deshalb neben der Tastenbeleuchtung auch taktil unterschiedlich erfühlbare Tasten haben. Das Gehäuse des Geräts wurde vom Vorgänger übernommen, deshalb durften wird die Einbauhöhe von 0.8 mm nicht überschreiten. Dies ist eine sportliche Anforderung, denn neben dem zusätzlichen Layer für die Tastenbeleuchtung soll die Tastatur neu auch noch eine ESD Schicht erhalten. Natürlich muss die Lösung kostengünstig realisierbar sein.


Wie sieht die Lösung aus?

 

Unterschiedlich geprägte Tasten und Tastensymbole: Die Anwender finden die einzelnen Funktionen blind.

  • LGF (light guide foil), bestrahlt von side view LEDs, für die Tastenbeleuchtung. Realisiert mit der kostengünstigen Silberleittechnik.
  • ESD-Schutz nicht mit zusätzlichem Layer realisiert, sondern im Siebdruck mit Silberleittechnik gedruckt, um Dicke zu verringern.


Welche Kompetenzen beinhaltet die Virtuelle Fabrik?

 

Die Virtuelle Fabrik enthält die Fachkompetenzen eines Technologiekonzerns. Je nach Projekt werden die nötigen Leistungen der einzelnen gebündelt und zu Boden gebracht. Alle Mitglieder sind unabhängig genug, um die KMU-Mentalität beibehalten zu können.

Lesen Sie mehr über:

 
Fordern auch Sie uns zu einer olympischen Glanzleistung heraus – wir beraten Sie gerne:


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)