Gutes Klima für den Schalt- und Netzwerkschrank

Gutes Klima für den Schalt- und Netzwerkschrank
Grossansicht Bild
04.09.2015 | Moderne elektronische Komponenten und viele Produktentwicklungen im Bereich der Leistungselektronik machen eine effiziente Temperaturregelung im Schaltschrank immer wichtiger. Mit einer hervorgehenden Planung im Bereich der Schaltschrankkühlung, –heizung und dem Einsatz modernster Klimageräte sowie Zubehör ist die Temperaturregelung im Schaltschrank gesichert.

Die Lebensdauer der Komponenten in Netzwerk- und Schaltschränken ist von den Temperaturbedingungen und der Feuchtigkeit abhängig. Die optimalen Werte für die Temperatur liegen zwischen +25° bis +35°C und für die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40% und 60%. Genauso wie für jede Anlage die richtige Schutzart IP 54 bis IP65 erforderlich ist, muss auch für die im Schrank untergebrachten Geräte ein angemessener thermischer Schutz angegeben sein.

 

Warum die Temperatur regeln?

Die richtige Temperaturregelung verlängert die Lebenserwartung der Komponenten und vermindert deren Störanfälligkeit deutlich. Umgekehrt bestehen ohne die richtige Klimatisierungslösung diverse Risiken, die sich klar negativ auf die Lebenserwartung der Komponenten auswirken. Schon die geringste Störung einer elektronischen Komponente im Schrank, kann sich sofort in hohen Verlusten bemerkbar machen und  viel Zeit und Geld kosten.

 

Die Palette an Lösungsmöglichkeiten richtet sich nach den jeweiligen Umgebungsbedingungen und den im Schaltschrank eingebauten Komponenten, Geräten. In manchen Fällen genügt es lediglich Gehäuse mit grösseren Abmessungen, sowie Filterlüfter oder Luft-Luft-Kühlgeräte, zu verwenden. In anderen Fällen mit höheren Temperaturen, sind Luft-Wasser-Kühlgeräte oder Luft-Kältemittel-Kühlgeräte erforderlich.

 

Filterlüfter-Systeme

Da industrielle Umgebungen sehr unterschiedlich sind, benötigen diverse Anwendungen auch Filterlüfter, Austrittsfilter und anderes Zubehör, welches  sich optimal an die verschiedenen technischen Bedürfnisse der Applikationen anpasst. Mit dem richtigen Zubehör wird gewährleistet, dass die im Schaltschrank eingebauten Komponenten ihre Leistung optimal erbringen. Filterlüfter werden vor allem dann empfohlen wenn:

  • die Umgebungstemperatur niedriger ist als die gewünschte Innentemperatur des Gehäuses,
  • eine erhöhte Schutzart erforderlich ist (IP 54 / IP 55),
  • die Umgebung so sauber ist, dass die Umgebungsluft in das Schaltschrankinnere darf.

Heizgeräte

Natürlich gibt es auch Situationen und Umgebungen in denen ein Schaltschrank nicht gekühlt oder belüftet  wird, sondern  geheizt werden muss. Heizgeräte verhindern die Bildung von Kondenswasser und gewährleisten optimale Temperaturverhältnisse für den ordnungsgemässen Betrieb der im Schaltschrank untergebrachten elektronischen Geräte. Thermostate und Hygrostate steuern die Heizgeräte, sobald die Temperaturen bzw. die eingestellten Werte über- oder unterschritten werden.


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)