Effiziente Koordination von
Servicearbeiten dank Cross-Plattform Appli

Effiziente Koordination von Servicearbeiten dank Cross-Plattform Appli
Grossansicht Bild
02.12.2015 | Swisscom koordiniert Servicearbeiten neu mit einer bedienfreundlichen Applikation, mit welcher Mitarbeitende Wartungsaufträge direkt vor Ort abfragen und so Fehlalarme reduziert, Aufträge schneller bearbeitet und Ressourcen effizienter genutzt werden können. Die Applikation, die die drei gängigen mobilen Betriebssysteme bedient, wurde von der Noser Engineering AG im Auftrag der Schwesterfirma FROX.

Effiziente Unterstützung des Aussendienstes
Swisscom trat mit dem Wunsch an FROX, eine Applikation zu entwickeln, welche ihre Mitarbeitenden im Aussendienst unterstützt, indem aktuelle Wartungsarbeiten über das bestehende IT Service Management Systems (ITSM) verwaltet werden. Dadurch sollen Fehlerquellen bereinigt und somit Effizienz und Verfügbarkeiten gesteigert werden. Dabei soll die App alle gängigen Plattformen (iOS, Android und Windows Phone) unterstützen und durch eine intuitive Bedienung überzeugen.

 

Zukunftsorientierte Entwicklung

In enger Zusammenarbeit mit Swisscom entwickelte FROX die Schnittstelle des Webservices. Auf einem Proxy Layer wurden diese Services der mobilen Applikation bereitgestellt und durch einen SMS-Gateway mit einem sicheren Login sowie plattformspezifischen Benachrichtigungen erweitert. Dabei war Noser Engineering federführend in der technischen Konzeption sowie der Architektur dieser Lösung, implementierte die Applikation sowie den Mobile-Proxy und sichert durch Nachhaltigkeit im Applikation Life Cycle Management die Erweiterbarkeit der App in zukünftigen Projektphasen.

 

Xamarin-Plattform für alle gängigen mobilen Betriebssysteme

Die mobile Applikation, die unter Xamarin.Forms in C# entwickelt wurde, ermöglicht es effizient, kostengünstig und zeitgleich native Applikationen für die Plattformen iOS, Android und Windows Phone zu entwickeln, welche durch ein plattformspezifisches Benutzererlebnis überzeugen. Als erster Premium Consulting Partner von Xamarin in der Schweiz konnte Noser Engineering dabei auf neuste Technologien aus dem Hause Xamarin bauen. Der Mobile Proxy wurde in JAVA, basierend auf JAVA Spring und dem Apache CXF Framework entwickelt. Im Projektmanagement und Controlling wurden gezielt interaktive Kollaborationsplattformen wie Confluence und Jira eingesetzt, um die iterativen Entwicklungszyklen zu dokumentieren, Anforderungen fortlaufend abzustimmen und somit auch kurzfristig auf Kundenwünsche eingehen zu können.


Schnellere Kommunikationswege
Benutzer können nun aktuelle Informationen bezüglich Wartungsarbeiten vor Ort auf dem eigenen mobilen Gerät abrufen und aktualisieren. Dabei werden die Inhalte aus dem IT Service Management (ITSM) so aufbereitet, dass rollenspezifisch relevante Informationen angezeigt werden. Die direkte Interaktion der Benutzer mit dem ITSM beschleunigt Kommunikationswege, reduziert das Auftreten von Fehlalarmen, verkürzt Systemwartezeiten und steigert dadurch die Effizienz im Servicebereich.


Auf allen mobilen Plattformen für die Zukunft gerüstet
Gemeinsam mit FROX als Partnerin aus der Noser Gruppe wurde für Swisscom eine zukunftsweisende Lösung realisiert. Der Einsatz von Xamarin.Forms erlaubte es, Synergien zu nutzen um schnell und kostengünstig eine Applikation auf drei Plattformen gleichzeitig zu entwickeln. Die frühzeitige Bereitstellung funktionierender Prototypen im Rahmen der agilen Entwicklung ermöglichte es, zeitnah Rückmeldungen einzuholen und auf Kundenwünsche einzugehen, was Roland Hohl, Projektmanager bei Swisscom in Zürich bestätigt: «Dank der engen und iterativen Zusammenarbeit mit der Noser Engineering AG und FROX ist es uns gelungen, innert kurzer Zeit eine hochwertige Lösung für unsere Bedürfnisse zu entwickeln. Die plattformübergreifende mobile Applikation erlaubt es unseren Mitarbeitenden, durch den Einsatz ihrer eigenen mobilen Geräte, die Qualität und Effizient bei Wartungsarbeiten zu steigern.»


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)