Berührungslose Temperaturmesstechnik im Ex-Bereich

Berührungslose Temperaturmesstechnik im Ex-Bereich
Grossansicht Bild
19.02.2016 | Die BARTEC-Experten erarbeiten gemeinsam mit Betreibern praxisnahe Lösungen, um die notwendigen Sicherheits-Anforderungen zu erfüllen. Eines dieser ATEX-Projekte beschäftigte sich mit der "Zündquellenanalyse an nicht-elektrischen Betriebsmitteln". Das BARTEC-Team realisierte dieses Vorhaben in der Anlage eines der führenden Chemieunternehmen mit Sitz in Süddeutschland.

In diesem Projekt wurde eine Reihe von Behältern mit Rührwerken beurteilt. Eine größere Anzahl von Rührwerken in diesem Betriebsteil war noch mit Stopfbuchsendichtungen ausgestattet. Diese Dichtungssysteme entsprachen jedoch nicht mehr dem neuesten Stand der Technik, sie gelten als überholt und müssen daher beim Einsatz im Ex-Bereich ausgetauscht werden bzw. dürfen sie nur verwendet werden, wenn ein Temperaturanstieg über die maximale Oberflächentemperatur hinaus ausgeschlossen werden kann. Aus diesem Grund sollten Vorrichtungen eingesetzt werden, welche die Temperatur überwachen und das Gerät abschalten. Die entsprechende Norm fordert dies.


Als Lösung stellte BARTEC dem Betreiber das System der berührungslosen Temperaturmessung mittels BARTEC Pyrometern Thermophil INFRAsmart R302 vor. Das System wurde an vier Rührwerken mit unterschiedlichen Einsatzbedingungen über einen Zeitraum von rund drei Monaten getestet. Die Ergebnisse dieses Tests überzeugten: Die service- und wartungsfreundlichen Pyrometer sind sehr einfach zu montieren und ins Prozessleitsystem einzubinden. Zudem liefern sie sehr genaue Messergebnisse, selbst bei rotierenden Objekten. Aufgrund des kompakten Edelstahlgehäuses und der Luftspüldüse ist ihr Einsatz auch unter rauen Bedingungen problemlos möglich. Somit sind sie eine preiswerte Alternative zum Tausch des Dichtungssystems gegen Gleitringdichtungen oder gar des ganzen Rührbehälters.


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)