3D-Drucken in der Medizintechnik

» Beitrag melden

06.09.2023 | Seminar/Workshop

3D-Drucken in der Medizintechnik
 

Die additive Fertigung ist eine Technologie, welche aufgrund ihrer einzigartigen Flexibilität, erhöhten Komplexität und den erweiterten Designmöglichkeiten stetig an Bedeutung gewinnt. So ermöglicht die Additive Fertigung von Metallen in der Medizintechnik-Branche die Verwirklichung hochkomplexer Geometrien und das Drucken massgeschneiderter Implantate und Instrumente.

 

Ziel des Kurses ist der Erwerb von Grundlagenkenntnissen im Bereich Additive Fertigung in der Medizintechnik, integriert in die industrielle Fertigungskette des Technologietransferzentrums «Swiss m4m Center» in Bettlach. Zusätzlich wird ein Verständnis für normative Aspekte und Qualitätsanforderungen in Verbindung mit 3D Drucken gewonnen.

 

Kursinhalt

  • Grundlagen additiver Fertigungsverfahren von Metallen

  • Herstellung und Eigenschaften metallischer Werkstoffe für die Medizintechnik

  • Möglichkeiten und Grenzen der Konstruktion und Topologieoptimierung

  • Veranschaulichung der gesamten Supply Chain (vom CAD zum fertigen Produkt)

  • Qualität und Eigenschaften additiv gefertigter Bauteile

  • Herausforderungen der Nachbearbeitung

  • Ökonomische Aspekte – Make or Buy

Zielpublikum

KonstrukteurInnen, Designer, TechnikerInnen, IngenieurInnen, R&D LeiterInnen, FertigungsleiterInnen oder Qualitätssicherung-Beauftragte.

Datum
06.09.2023

Kategorie
Seminar/Workshop

Ort
Swiss m4m Center
Bettlach

Fragen und Kommentare (0)