Wärmebildkameras überwachen
Erstaufladung in der Batterieproduktion

Wärmebildkameras überwachen Erstaufladung in der Batterieproduktion
Grossansicht Bild
Temperaturüberwachung Erstaufladung.
Archiv | 30.12.2021 | Moderne Sensoren überwachen zahlreiche Prozessschritte in der Batterieproduktion. Einer dieser Produktionsschritte ist die erste Be- und Entladung von Batteriezellen. Wärmebildkameras von Micro-Epsilon liefern hier wichtige Informationen über die Temperaturverteilung und mögliche Kurzschlüsse.

Micro-Epsilon bietet ein breites Portfolio an kompakten Wärmebildkameras, die große Temperaturbereiche von -20 °C bis +2.450 °C erfassen. Die Wärmebildkameras thermoIMAGER TIM kontrollieren und regeln temperaturkritische Prozesse. Dank der kompakten und industrietauglichen Ausführung kommen die Kameras in vielfältigen Industrie-Anwendungen zum Einsatz, beispielsweise bei der Überwachung von Batteriezellen beim ersten Ladevorgang.

 

Diese erste Be- und Entladung von Batteriezellen gilt als kritischer Prozess. Daher sind Wärmebildkameras von Micro-Epsilon im Einsatz, die Hotspots detektieren, Temperaturabweichungen erkennen und der Brandfrüherkennung dienen. Sie liefern Informationen über die Verteilung der Temperatur, wodurch sich auch Hinweise auf mögliche Kurzschlüsse ergeben.

 

Die Messergebnisse lassen sich über USB 2.0 an einen PC ausgegeben. Über die lizenzfreie Software TIMConnect werden die erfassten Temperaturdaten als Wärmebild visualisert und aufgezeichnet. Die Kameras sind direkt einsatzbereit, Steuerung und Parametrierung können per Software vorgenommen werden. Der Aufbau ist aufgrund des berührungslosen Messprinzips verschleißfrei. Einsatzgebiete sind Prozessautomation, Teststationen, Forschung & Entwicklung und mobile Messaufgaben.


Fragen und Kommentare (0)