Technologie auf dem Sprung

» Beitrag melden

Walter präsentiert die neue
Tiger·tec® Gold Gewindefräs-Sorte WSM37G

Technologie auf dem Sprung
Grossansicht Bild
Die neue Walter Gewindefräs-Sorte WSM37G.
07.02.2024 | Mit der Tiger·tec® Gold Sorte WSM37G vollführt Walter den Technologiesprung in neues Anwendungsfeld. Erstmalig sind Anwender damit in der Lage, auch beim Gewindefräsen von den Vorteilen der innovativen Beschichtungstechnologie zu profitieren.

Ebenso wie die bewährten Tiger·tec® Gold Fräs-Sorten zeichnet auch die neue Sorte der marktweit einzigartige Schichtenaufbau aus Hartmetallsubstrat, verschleißfester TiAlN-Schicht und mehrlagiger Aluminiumoxidschicht (Al2O3) für höchste Temperaturbeständigkeit aus. Den Abschluss bildet der namengebende goldfarbene ZrN-Toplayer. Er reduziert die Reibung und zeigt den Verschleiß. Als Vorteile für den Anwender nennt Walter deutlich höhere Schnittparameter und Werkzeugstandzeiten. So erzielte die Sorte in einigen Tests Standmengensteigerungen von bis zu 100 % – zudem mit deutlich weniger Radius-Korrekturen. Ihre maximale Produktivität schöpft die Sorte in Kombination mit mehrreihigen Gewindefräsern aus.

Video/Präsentation:

 

Grossansicht Bild
Hohe Standmengen dank innovativem Schichtenaufbau.
Mit der neuen Tiger·tec® Gold Sorte WSM37G setzt Walter nach eigenen Worten einen neuen Standard in der Herstellung normgerechter Grund- und Durchgangsloch-Gewinde: Passend für alle Walter Gewindefräser sowie universell einsetzbar in allen ISO-Werkstoffen P, M, K, N, S und H bis 55 HRC, ab Nenndurchmesser 16 mm bzw. UNC¾. Die Wendeschneidplatten selbst kombinieren eigens für das Gewindefräsen entwickelte Spanbrecher mit zwei bewährten Geometrien: Zum einen der universellen D67 für maximale Standmengen, zum anderen der D61 mit Beruhigungsfase, welche für hohe Laufruhe selbst bei schwierigen Bedingungen sorgt (z. B. bei großen Auskraglängen). Walter unterstreicht mit der neuen Tiger·tec® Gold Sorte WSM37G erneut seine Innovationskraft in der Gewindefräs-Technologie.

Fragen und Kommentare (0)