Rückblick: embedded world 2019

» Beitrag melden

embedded world endet 2019 mit erneuten Rekorden

Rückblick: embedded world 2019
Grossansicht Bild
Archiv | 09.03.2019 | Die embedded world überzeugte auch im 17. Veranstaltungsjahr die weltweite Community. Sie zeigte sich dieses Jahr wieder von ihrer besten Seite. Sowohl bei der Besucher- und Ausstellerzahl sowie in der Fläche erzielte die embedded world 2019 ausgezeichnete Ergebnisse.

rund 31.000* Fachbesucher, das zweitbeste Besucherergebnis seit Bestehen der Messe und 1.117* Unternehmen aus aller Welt waren auf einer um acht Prozent gewachsenen Ausstellungsfläche zu Besuch im Messezentrum Nürnberg. Ebenso erfolgreich präsentierten sich die embedded world Conference und die electronic displays Conference. Rund 2.000 Teilnehmer und Referenten aus 46 Ländern überzeugten sich von den erstklassigen Programmen.

 

„In den nun fast zwei Jahrzehnten hat sich die embedded world außerordentlich positiv entwickelt. Das beweist sie auch 2019 wieder eindrucksvoll. Rund 31.000 Fachbesucher aus 84 Ländern sowie 1.117 Unternehmen aus 42 Ländern, und damit fast 100 mehr als im vergangenen Jahr, präsentierten sich hier auf der Leitmesse der Embedded-Community. Der internationale Anteil auf Ausstellerseite ist erneut auf nun 56 Prozent gestiegen. Ebenso legte die Messe noch einmal um 8 Prozent in der Fläche zu. Dies sind die bis dato größten Kennzahlen für die Messe bei der Ausstellerzahl sowie in der Fläche und wir sehen nach wie vor Potential in diesem dynamischen Markt. Aber nicht nur die blanken Zahlen überzeugen dieses Jahr, sondern auch die außerordentlich positive Stimmung in den Hallen und in den Konferenzen – hier wird der Community-Gedanke gelebt“, freut sich Richard Krowoza, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse.


Zufriedene Aussteller und Fachbesucher


Auch dieses Jahr überzeugte die embedded world ihre Community. 97 % der Fachbesucher gaben noch während der Laufzeit der Messe an 2020 wieder teilzunehmen. Über 96 % waren mit der embedded world zufrieden. Ebenso positiv sehen dies die ausstellenden Unternehmen: an die 90 % werden laut eigener Aussage auch 2020 wieder ausstellen. Rund 94 % haben ihre Zielgruppen erreicht und gut neun von zehn erwarten ein Nachmessegeschäft.


Konferenz und Messe im Zeichen von „Embedded Intelligence“


Die embedded world Conference hat für 2019 das Thema "Embedded Intelligence“ als Schwerpunktthema gewählt. Nicht nur die Anbindung an die Hochleistungsrechner in der Cloud, sondern auch die Leistungsfähigkeit von Prozessoren und integrierten Schaltkreisen im Embedded Bereich, sowie die Verfügbarkeit passender Algorithmen haben so stark zugenommen bzw. sind so günstig geworden, dass neue Technologien wie maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz in immer mehr Anwendungen zum Einsatz kommen. Damit werden völlig neue Systeme möglich, die eigenständig die Umgebung wahrnehmen, daraus Schlüsse ziehen und teil- oder vollautonom Entscheidungen treffen. „Auf der embedded world Conference zeigte sich, dass wir mit den umfassenden Angeboten rund um die „Embedded Intelligence“ ein aktuelles Thema sehr gut aufgearbeitet haben. Die Konferenz zeigte einmal mehr, wie wichtig der Austausch der Experten gerade bei brandaktuellen Themen ist“, so Professor Dr.-Ing. Axel Sikora, Chairman der embedded world Conference und Vorsitzender des Messebeirats.


Spannende Konferenz-Keynotes mit Jim Tung und Jean-Marc Chery


Höhepunkte der embedded world Conference waren die Keynotes am ersten und zweiten Konferenztag. Jim Tung, Mathworks Fellow, sprach am ersten Tag, über „Developing Game-Changing Embedded Intelligence”. Jean-Marc Chery, CEO und Präsident, STMicroelectronics, widmete sich am zweiten Konferenztag in seiner Keynote dem Thema „Embedded intelligence for the next wave of smart systems – Opportunities and challenges on the edge”.

 

Die nächste embedded world findet am 25. - 27. Februar 2020 in Nürnberg statt.

 

 

*Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen dieser Messe werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM – Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.


Fragen und Kommentare (0)