Rauchauslöseeinrichtungen

» Beitrag melden

Serie RM-0-3-D für die
Rauchüberwachung in Luftleitungen

Rauchauslöseeinrichtungen
Grossansicht Bild
Archiv | 27.02.2019 | Rauchauslöseeinrichtung zur Verhinderung von Rauchübertragung über die Luftleitungen von raumlufttechnischen Anlagen.

Frühzeitige Branderkennung
In der Entstehungsphase eines Brandes breitet sich extrem viel kalter Rauch aus. Rauchauslöseeinrichtungen erkennen den Rauch frühzeitig, so dass Lüftungsanlagen heruntergefahren und Brandschutz- wie auch andere Klappen noch vor dem Erreichen der Auslösetemperatur schliessen können.
 
Messprinzip
Trox Rauchauslöseeinrichtungen arbeiten nach dem Streulicht-Prinzip. Enthält die Luft Schwebstoffe, werden Lichtstrahlen von diesen abgelenkt. Ein Sensor, der bei klarer Luft unbeleuchtet ist, wird dann vom Streulicht getroffen. Ein Signal wird aktiv, wenn die Helligkeit des Streulichts einen Grenzwert überschreitet.
Darüber hinaus sorgt die Luftstromüberwachung für zusätzliche Sicherheit. Eine Messelektrode misst die Luftströmung in der Kammer. Bei Grenzwertunterschreitung wird ein separater Kontakt geschaltet.
 

Grossansicht Bild
Zuverlässigkeit
Die Alarmschwelle passt sich automatisch dem Verschmutzungsgrad an. Fehlalarme werden damit unwahrscheinlicher und das System kann über lange Zeit sicher überwachen.
 
Anwendung und Nutzen
Die universell und produktunabhängig einsetzbaren Rauchschalter des Typs RM-O-3-D ermöglichen grosse Flexibilität in kleinen bis grossen Projekten. Sie steuern nicht nur Brand- und Rauchschutzklappen, sondern ermöglichen mit dem integrierten potentialfreien Signal- und Alarmrelais auch die Überwachung anderer (raumlufttechnischer) Geräte.
Der RM-O-3-D ist eine kostengünstige Alternative, um den Anforderungen der VKF-Richtlinie beispielsweise in Mehrfamilienhäusern mit zentraler Anlage und mehreren Lüftungsabschnitten gerecht zu werden.
Ein integriertes Netzteil macht zusätzliche Steuergeräte überflüssig und Kosten werden gespart. Die auf der Aussenseite angeordneten Leuchtdioden für Betrieb, Alarm und Verschmutzungsgrad machen Wartung und Unterhalt einfach. Eine am Gerät angeordnete Resettaste, welche bei Bedarf separat herausgeführt werden kann, ermöglicht zudem eine einfache Bedienung der Rauchauslöseeinrichtung.

Rubriken: Brandschutztechnik

Fragen und Kommentare (0)