Noch mehr Leistung für die WAGO Controller PFC200

Noch mehr Leistung für die WAGO Controller PFC200
Grossansicht Bild
WAGO Controller PFC200 mit neuem Funktionsumfang EtherCAT®-Master und noch mehr Leistung.
Archiv | 28.11.2018 | WAGO steigert mit einem Hardware-Upgrade die Performance des Controllers PFC200. Das Plus an Leistung resultiert aus der höheren Taktfrequenz des Prozessors und dem größeren Arbeitsspeicher. Das standardisierte MQTT-Protokoll sorgt zudem für die nahtlose Verbindung mit Web- und Cloud-Diensten. Das Update wird von der aktuellen e!COCKPIT-Version 1.5 begleitet, sorgt für mehr Komfort im Engineering und eine einfache Konfiguration verschiedener Feldbussysteme.

Die vielfältigen Varianten aller Controller der Baureihe PFC200, mitsamt ihren unterschiedlichen Schnittstellen, schaffen mit dem Upgrade noch mehr Möglichkeiten, Aufgaben im Anlagen- und Maschinenbau sowie der Fertigungs- und Verfahrenstechnik perfekt und zukunftssicher auszurüsten. Mit Blick auf Cyber-Security sind standardmäßig SSL/TLS 1.2, SSH, VPN und eine Firewall mit an Bord.

 

New Generation

 

Wichtig war den Entwicklern, den Feldbus EtherCAT® zu unterstützen, dadurch die Menge der ansprechbaren Feldgeräte deutlich zu erweitern und den Einsatzbereich des Controllers PFC200 zu vergrößern. In der neuen Ausführung lassen sich jetzt beliebig viele EtherCAT®-Slaves in ein PFC200-basiertes Steuerungssystem integrieren. Eine interessante Neuerung ist die umfassende Konfigurierbarkeit des Feldbusses. Der Programmierer kann mit der exakt gleichen Hardware festlegen, welches Bussystem unterstützt werden soll.

 

Zeit und Geld sparen

 

WAGO hat die Engineering-Software e!COCKPIT mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet und fit gemacht für die Aufgaben von morgen. Mit e!COCKPIT wird ein PFC schon heute im Handumdrehen zum EtherCAT®-Master. Der Konfigurator ist, genau wie andere Feldbuskonfiguratoren, komplett integriert. Die neue Topologieansicht sorgt für eine Übersicht des gesamten physikalischen Aufbaus.

 

Durch die integrierten Fernwirktechnik-Konfiguratoren für DNP3- und IEC-60870-Slave erschließen sich neue Anwendungsgebiete in der Fernwirktechnik beim Einsatz von e!COCKPIT. Mit dem Release 1.5 steht e!COCKPIT jetzt auch in einer französischen Sprachversion zur Verfügung.

Neben der zweiten Generation der PFC-Familie sind auch die neuen WAGO Touch Panel Geräte mit Touch- und Control-Funktionalität eingebunden.

 

Die Topvorteile auf einen Blick:

  • Mehr RAM-Speicher zur besseren Verarbeitung großer Datenmengen
  • Leistungsstarker Prozessor für schnellere Programme und schnellere Verarbeitung
  • Bessere Speicherung umfangreicher Applikationen dank größerem Flash-Speicher
  • MQTT-Protokoll als Standardverbindung zu WAGO-Cloud-Lösungen, Amazon Web Services, Microsoft Azure oder IBM Bluemix
  • Versionsupdate e!COCKPIT für mehr Komfort beim Engineering

Voraussichtlich verfügbar ab: März 2019


Rubriken: Steuerungstechnik

Fragen und Kommentare (0)