Neue KUKA Robotertechnik
garantiert höchste Hygienestandards

» Beitrag melden

Neue Wege für die Automatisierung in der
Lebensmittelproduktion – und darüber hinaus

Neue KUKA Robotertechnik garantiert höchste Hygienestandards
Grossansicht Bild
Hygiene trifft Robotertechnik: Das HO Portfolio nutzt H1-Schmierstoffe in allen Achsen.
Archiv | 19.01.2022 | Robotik, die in der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie eingesetzt wird, muss besondere Anforderungen erfüllen. Das neue „Hygienic Oil“ (HO) Portfolio und Roboter in der „Hygienic Machine“ (HM) Ausführung von KUKA sind darauf ausgerichtet, potenzielle Kontaminationen zu vermeiden und höchsten Hygieneanforderungen zu entsprechen.

Ob Handling, Verpacken, Palettieren oder Stapeln: Das neue Hygienic Oil (HO) Portfolio und Robotik in der Hygienic Machine (HM) Ausführung überzeugen in allen Einsatzgebieten, wo es besonders hygienisch sein muss. Die Robotertechnik ist dabei in allen Achsen mit lebensmittelverträglichen Schmierstoffen ausgestattet und ermöglicht aufgrund ihrer glatten Oberfläche eine problemlose Reinigung. Diese Eigenschaften gewährleisten einen hohen hygienischen Standard und machen die Hygienic Roboter auch für den Einsatz in weiteren Brachen so attraktiv:

  • Food: Für garantierte Lebensmittelverträglichkeit, auch unter schwierigen Produktionsbedingungen » Erfahren Sie mehr.
     

  • Pharma: Für anspruchsvolle Applikationen in der Pharmaindustrie geeignet – im direkten Kontakt mit Medikamenten » Erfahren Sie mehr.
     

  • Kosmetik: Die Hygienic Roboter bieten auch im Kosmetikbereich Sicherheit und Effizienz bei jeder Anwendung » Erfahren Sie mehr.

FDA-konformen NSF H1-Schmierstoffe in allen Achsen

FDA-konformen NSF H1-Schmierstoffe in allen Achsen
Grossansicht Bild
Hygienische Gestaltung von Komponenten, Dichtungen und Werkstoffen minimiert Kontaminationsrisiken.

Das breitgefächerte Angebot der HO Roboter findet in vielen Anwendungen des Sekundärbereichs seinen Platz.

 

Seit Anfang des Jahres ist das neue HO Portfolio von KUKA erhältlich. „Die HO Industrieroboter erfüllen die Hygiene-Anforderungen gemäß der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG bzw. DIN ISO 14159“, erklärt Dieter Rothenfußer, Portfoliomanger bei KUKA. „Sie sind in allen Achsen inklusive der Energiezuführungen mit zertifiziertem NSF H1-Schmierstoffen ausgerüstet. Die Wartungsintervalle sind dabei identisch mit denen unserer Standardroboter.“

 

Das helle, moderne Farbdesign des Portfolios in Lichtgrau macht es dabei besonders leicht, Verunreinigungen an der Maschine zu erkennen. Mit diesen Maßnahmen erfüllt KUKA die gestiegenen Sicherheitsstandards im Sekundärbereich und ist der einzige Anbieter weltweit mit diesem breiten Portfolio. Die HO Roboter bieten dabei auch Einsatz-Potenzial über die Verarbeitung und Verpackung von Nahrungsmitteln hinaus, etwa bei der Verarbeitung von stückigen oder trockenen Produkten wie Schokolade oder Backwaren.

 

Entdecken Sie unser vielfältiges Portfolio von HO Robotern


Die hygienische Robotertechnik mit H1-Schmierstoffen deckt ein Traglasten- und Reichweitenportfolio von 6 bis 240 kg bzw. 900 bis 3.200 mm ab – für einen Einsatz entlang der gesamten Prozesskette. Das umfasst alle Roboterfamilien: vom KR AGILUS bis zum KR QUANTEC PA – mit noch schnelleren Taktzeiten. Die Grundachsen sind nach Schutzart IP65 gegen Staub und Wasser geschützt, die Handachsen nach IP67.

 

Leicht zu reinigen dank Hygienic Design

 

HM Maschinen erfüllen mühelos alle Hygienestandards des Primärbereichs. Um auch den Anforderungen des Primärbereichs gerecht zu werden, bietet KUKA HM Robotik („Hygienic Machine“) an. Bei den Maschinen im "Hygienic Design" steht Sauberkeit an erster Stelle. Die Konstruktion und Materialien orientieren sich an EHEDG Design-Richtlinien und ermöglichen den Robotereinsatz in Anwendungen mit direktem Kontakt zu Lebensmitteln und pharmazeutischen Substanzen. „Korrosionsrestistente Gehäuse ohne tote Ecken, lebensmitteltaugliche Schmierstoffe und die Verwendung von Komponenten aus Edelstahl garantieren höchstes Hygieneniveau“, sagt Dieter Rothenfußer. Dabei sind die Roboter besonders widerstandsfähig gegen Desinfektions- und chemische Reinigungsmittel und können aufgrund ihrer robusten wasserfesten Bauweise problemlos mit Hochdruck gereinigt werden. Die reinigungskritische elektrische Schnittstelle befindet sich nicht im primären Kontaktbereich, sondern beim KR AGILUS unterhalb der Maschine und beim KR DELTA sind die Kabel nach oben geführt.

 

Finden Sie den perfekten HM Roboter für Ihre Applikation

 

Die HM Roboter mit FDA-konformen Bauteilen sowie H1 Schmierstoffen überzeugen mit einer Traglast von 3 bis 10 kg und einer Reichweite von bis zu 1.200 mm. Der Deltaroboter aus Edelstahl erweitert seit Anfang des Jahres das KUKA Portfolio für den Primärbereich. 


Fragen und Kommentare (0)