Neue Bauformen für
Rundsteckverbinder der Serie M17-M40 PRO

Neue Bauformen für Rundsteckverbinder der Serie M17-M40 PRO
Grossansicht Bild
Neue Steckverbinder der PRO-Serie in den Bauformen M17 und M23.
Archiv | 07.06.2021 | Phoenix Contact erweitert seine Rundsteckverbinder-Serie M17 bis M40 PRO um neue Bauformen: Die Geräte- und Kupplungssteckverbinder mit Stift- oder Buchsenkontakten in der Baugröße M23 bieten Ihnen jetzt mehr Flexibilität im Geräteanschluss und in der Anlagenverkabelung.

Sie sind kompatibel zur Standard- sowie zur Oneclick-Schnellverriegelung. Für die Signalübertragung stehen sechs- bis 19-polige Ausführungen für Ströme bis 20 A und Spannungen bis 300 V zur Verfügung. Das Programm für die Leistungsübertragung umfasst sechs- und achtpolige Varianten mit zusätzlicher Schutzerde für Ströme bis 30 A und Spannungen bis 630 V.

 

Darüber hinaus sind in der PRO-Serie nun Steckverbinder in der Baugröße M17 jeweils mit Buchsen- oder Stiftkontakten erhältlich. Die Kabelsteckverbinder gibt es mit Standard- oder Schnellverriegelung. Die Gerätesteckverbinder sind jeweils zu beiden Ausführungen kompatibel. Für die Signalübertragung stehen acht- und 17-polige Ausführungen für Ströme bis 8 A und Spannungen bis 60 V zur Verfügung. Im Programm für die Leistungsübertragung sind vier- bis neunpolige Varianten mit zusätzlicher Schutzerde für Ströme bis 25 A und Spannungen bis 630 V.

 

Die Serie M17 bis M40 PRO bietet durchgängige Lösungen für die Signal- und Leistungsübertragung. Durch die Oneclick-Schnellverriegelung können Sie ihre Geräte zeitsparend und sicher anschließen. Die Verschlussposition ist eindeutig sicht-, hör- und fühlbar. Die herstellerübergreifende Kompatibilität der Standard- und der Schnellverriegelung sichert weltweit höchste Verfügbarkeit passender Kabel- und Gerätesteckverbinder.


Fragen und Kommentare (0)