Nachhaltiges Energiemonitoring mit MID Energiezähler

Nachhaltiges Energiemonitoring mit MID Energiezähler
Grossansicht Bild
Die MID Energiezähler gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, um für die jeweilige Aufgabe die ideale Lösung anbieten zu können. [Bilder: Wago]
Archiv | 08.10.2021 | Mit den MID Energiezählern lassen sich die Ströme grosser Verbraucher erfassen, die nicht direkt gemessen werden können. Der Energiezähler entspricht der MID-Richtlinie 2014/32/EU und erlaubt ein nachhaltiges Energiemonitoring sowie eine direkte Verbrauchsabrechnung.

Die Energiezähler gestatten eine nachhaltige Überwachung von Wirk- und Blindenergie, Netzfrequenz sowie Strom, Spannung und Leistung. Damit werden sie den verändernden Anforderungen des Schaltanlagenbaus gerecht, der nach smarten Energiezählern für die verschiedenen Anwendungen im Gebäudebereich und in der Industrie verlangt. So lässt sich mit der kompakten Lösung der Energieverbrauch von produzierenden Maschinen in der auftragsbezogenen Fertigung ebenso messen wie der jeweilige Energieverbrauch der einzelnen Mieter in verteilten Liegenschaften.

 

Die erfassten Daten und Energiequalitätsmerkmale können dabei entweder über das grosszügige Display angezeigt oder bequem in der Energiedaten-Management-Applikation von Wago erfasst und dargestellt werden. Dafür stehen eine M-Bus- und Modbus-Schnittstelle sowie zwei S0-Schnittstellen für beide Energierichtungen mit einstellbarer Impulsrate zur Verfügung. Da das Display zudem beleuchtet ist, lassen sich die Messwerte selbst unter ungünstigen Einbaubedingungen sehr gut ablesen.

 

Grossansicht Bild
Das beleuchtete Display garantiert auch an schlecht beleuchteten Orten ein fehlerfreies Ablesen der Energiedaten. [Bilder: Wago]

Konfiguration über Taster oder Bluetooth

 

Die Konfiguration des Zählers erfolgt wahlweise über sensitive Bedienelemente unterhalb des Displays oder über eine intuitive App (siehe Infokasten). Letztere ermöglicht eine einfache und schnelle Konfiguration über Bluetooth und ist kostenlos für Android oder iOS erhältlich. Mit der Wago Energy Meter Configurator App lassen sich unter anderem die Modbus-Adressen, die Baudrate, die S0-Impulsrate sowie weitere Parameter einstellen. Neben der Konfiguration können auch die Energie- und Standardmesswerte ausgelesen und je Phase dargestellt werden.

 

Die Werte lassen sich dabei jederzeit speichern und als Report oder als csv-Datei exportieren. Das Versenden von Momentaufnahmen über gängige Mail- und Messenger-Dienste, beispielsweise an den Betreiber einer Ladesäule, ist mit der komfortablen App ebenfalls möglich.

 

Einfache Installation

 

Die Installation der Wandlerzähler ist aufgrund der bewährten Push-in-Technologie und der Hebel-Anschlusstechnik sehr einfach. Die Verdrahtung erfolgt werkzeugfrei, wobei die Federklemmtechnik Cage Clamp über die gesamte Lebensdauer für eine sichere und wartungsfreie Verbindung sorgt. Mit einer Breite von lediglich 35 mm ist die smarte Lösung äussert kompakt ausgeführt und spart damit jede Menge Platz im Schaltschrank.

 

Die passenden Aufsteck-Stromwandler entsprechen dem Modul D des Konformitätsbewertungsverfahrens und können optimal mit den Energiezählern (MID) zu einer Komplettlösung kombiniert werden. Ein Schnellbefestigungsadapter ermöglicht eine einfache und kostengünstige Befestigung. Durch die vielen Montagemöglichkeiten profitiert der Anwender zudem von einer hohen Flexibilität.

 

Erhältlich sind die MID Energiezähler mit und ohne Schweizer MessMV-Zulassung (SR 941.210).

 

 

Weitergehende Informationen:

Alain Galliker

Product Manager Interface & Energy
Tel. +41 26 676 74 47

Alain.Galliker@wago.com

 


Fragen und Kommentare (0)