Mit modellbasierter
Regelung höhere Performance erzielen

» Beitrag melden

B&R bietet neue Regler-
Funktionen für den Servoverstärker ACOPOS P3

Mit modellbasierter Regelung höhere Performance erzielen
Grossansicht Bild
B&R hat die modellbasierte Regelung für den Servoverstärker ACOPOS P3 um drei neue Regler-Funktionen erweitert.
23.10.2019 | B&R hat die modellbasierte Regelung für den Servoverstärker ACOPOS P3 um drei neue Regler-Funktionen erweitert. Die Funktionen sind im B&R-Engineering-Tool Automation Studio integriert und ermöglichen es, den Regler präziser einzustellen. Produktivität und Geschwindigkeit von Maschinen können so gesteigert werden. Vibrationen und Schwingungen nehmen ab, sodass Maschinenkomponenten geschont werden. Der Wartungsaufwand sinkt.

Mit einer modellbasierten Regelung und virtueller Sensorik lassen sich elastische Antriebssysteme präziser regeln. Die mit dem Motor verbundene Mechanik wird bei der Regelung ebenso berücksichtigt, wie die Last, die transportiert wird. Ein Zustandsregler reduziert die entstehenden Schwingungen und kompensiert externe Störmomente frühzeitig. Die Positioniergenauigkeit erhöht sich und die Endposition wird früher erreicht. Somit steigen sowohl die Performance der Maschine als auch die Produktqualität.


Optimaler Positionsverlauf
Mit einer intelligenten Vorsteuerung ergibt sich ein optimaler Geberpositionsverlauf und die Referenzposition wird exakt eingehalten. Als Referenzposition kann eine beliebige, aus dem mathematischen Modell ableitbare Position verwendet werden. Bisher mussten dafür zwei Encoder eingesetzt werden. Mit der intelligenten Vorsteuerung reicht ein Encoder aus.


Modellbasierte Regelung auf Knopfdruck
Automation Studio erleichtert es, die optimalen Reglerparameter für die Antriebsstrecke festzulegen. Dafür werden mittels Autotuning die Streckenparameter identifiziert und die Parameter des modellbasierten Feedbackreglers ermittelt. Eine manuelle Identifikation der Parameter ist nicht mehr notwendig.


Fragen und Kommentare (0)