Magnetostriktives
Positionsmesssystem für extreme Bedingungen

» Beitrag melden

In Edelstahl: Korrosionsbeständig und robust

Magnetostriktives Positionsmesssystem für extreme Bedingungen
Grossansicht Bild
18.02.2021 | Die magnetostriktiven Positionsmesssysteme BTL von Balluff erfüllen höchste Anforderungen an Langlebigkeit und Verfügbarkeit. Neu im Portfolio ist eine Ausführung für besonders extreme Anforderungen, die extrem robust und korrosionsbeständig ist. So besteht der neue magnetostriktive Sensor in IP69K komplett aus Edelstahl: sowohl der Messstab im Druckbereich als auch das Elektronikgehäuse außerhalb des Zylinders. Zudem ist er druckfest bis 1000 bar.

Wie alle anderen Positionsmesssysteme BTL arbeitet er berührungslos und damit absolut verschleiß- und wartungsfrei, was dem Anwender eine extrem lange Lebensdauer ohne unproduktive und teure Stillstandzeiten garantiert. 
 
Ideale Einsatzgebiete sind überall dort, wo Positionsinformationen unter extremen Bedingungen, wie etwa z.B. in Stahlwerken, erfasst werden müssen. Mit drei verschiedenen Bauformen und Messbereichen zwischen 25 und 7620 mm lassen sich individuelle Anfor­derungen optimal lösen. Dank Standardgewindeflansch (3/4 16UNF, M18 x15, M22 x 1,5) gibt es beim Einbau keine Überraschungen. So lässt sich der Sensor einfach und schnell in den Hydraulikbereich eines Zylinders einbauen.
 

Grossansicht Bild
Das Messsystem bietet eine Auflösung und Wiederholgenauigkeit von = 0,5 µm bei einer Linearitätsabweichung von max. ± 30µm und einer Messwertfrequenz von max. 5000 Hz. Der neue Sensor ist wahlweise mit einer SSI- oder einer Start/Stop-Schnittstelle erhältlich. Dabei können bis zu 2 (SSI) bzw. 16 Positionsgeber verwendet werden.
 
Die Inbetriebnahme ist komfortabel und praxisgerecht: selbst komplexeste Parametrierungen kann der Anwender mittels eines Softwaretools einfach und sicher vornehmen.

Fragen und Kommentare (0)