Hexagon präsentiert
Innovationen für Werkzeugmaschinen

Hexagon präsentiert Innovationen für Werkzeugmaschinen
Grossansicht Bild
Archiv | 27.09.2019 | Die neuen Lösungen von Hexagon, die auf der EMO 2019 vorgestellt wurden, bieten schnelle, genaue und datenreiche Messungen direkt in der Werkzeugmaschine und neue Möglichkeiten für die Maschinen-Kalibrierung.

Der Geschäftsbereich Manufacturing Intelligence von Hexagon hat auf der EMO 2019 eine Reihe bahnbrechender Technologien vorstellen, die die heutigen Herausforderungen beim Messen und Kalibrieren von Werkzeugmaschinen bewältigen und die Hersteller für die Industrie 4.0 rüsten.

Wolfgang Madlener, Produktlinienmanager Sensoren bei Hexagon, erklärt: „Die fortlaufenden Investitionen von Hexagon in die Entwicklung intelligenter Hard- und Software führen zu innovativen Produkten, mit denen die aktuellen Probleme der Hersteller gelöst und die Produktionsanlagen für die Zukunft vorbereitet werden können. Für Maschinenbediener eröffnet dies neue Möglichkeiten, um Messungen in der Werkstatt schneller und genauer durchzuführen und Messdaten in Echtzeit zu verwenden. Außerdem können bahnbrechende Lösungen zum Kalibrieren und Kompensieren von Werkzeugmaschinen verwendet werden.“

Zu den erstmals gezeigten Innovationen gehört die LS-C-5.8 Laserscanning-Lösung zur berührungslosen Oberflächeninspektion in der Werkzeugmaschine. Das erfüllt die wachsende Nachfrage der Kunden nach einer benutzerfreundlichen, berührungslosen Lösung zur schnellen und direkten Erfassung von Oberflächenmessdaten im Fertigungsprozess. Hexagon zeigt auch seinen neuen Ultraschall-Messtaster für die vollautomatische Wandstärkenmessung, den RWP20.50-G-UTP, der direkt in die Werkzeugmaschine integriert ist. Das Messen der Wandstärke erfordert üblicherweise aufwändige manuelle Tätigkeiten oder die Installation externer manueller Ultraschallmessgeräte. Das Ultraschall-Messtaster system RWP20.50-G-UTP von Hexagon automatisiert und vereinfacht den Vorgang und arbeitet wie ein Standard-Messtaster in der Werkzeugmaschine.

Die Besucher der EMO 2019 konnten erstmals Hexagons genauesten Messtaster für Werkzeugmaschinen, den RWP20.50-G-HPP, begutachten. Dieser Funkmesstaster verwendet zum Patent angemeldete Lasertriangulationstechnologie in seinem Messwerk, um eine extrem hohe Wiederholgenauigkeit, geringe Antastabweichungen und kleinstmögliche 3D Formfehler zu erreichen. Er ist ideal, um präzise Messergebnisse in 2D und 3D zu erfassen und Freiformformen zu messen oder die Maschinenkinematik zu überprüfen.
Die Daten, die der LS-C-5.8, der RWP20.50-G-HPP und der RWP20.50-G-UTP erfassen, sind in Echtzeit in der Maschine verfügbar, sodass Produktionsprobleme schnell identifiziert und behoben werden können. Der Datenaustausch ist für eine intelligentere Fertigung von entscheidender Bedeutung. Mit der Einführung des neuen Funkempfängers RWR95.51 zeigt Hexagon, wie die Kommunikation mit der neuesten Generation von Funk-Messtastersystemen optimiert wurde.

Für Hersteller, die auf eine Bearbeitungsgenauigkeit von Hundertstel Millimetern oder sogar Mikrometern angewiesen sind, zeigt Etalon, ein Unternehmen der Manufacturing Intelligence Division von Hexagon, neue Möglichkeiten zur Kalibrierung kleiner und mittlerer Werkzeugmaschinen. Die Etalon X-AX LASERBAR bietet eine einfachere, schnellere und genauere Möglichkeit, um kleine und mittelgroße Werkzeugmaschinen zu überwachen und zu kalibrieren und das Risiko teurer Bearbeitungsfehler zu verringern. Es kann den geometrischen Fingerabdruck einer 3- bis 5-Achs-Werkzeugmaschine in ein bis zwei Stunden automatisiert erzeugen und ersetzt dabei eine Reihe herkömmlicher Kalibriergeräte für Linear- und Rundachsen.

Fragen und Kommentare (0)