Aktiv bis in die Nahrungsmittelzone

» Beitrag melden

Buswechsel ohne Systemwechsel

Aktiv bis in die Nahrungsmittelzone
Grossansicht Bild
Archiv | 12.04.2018 | Reduzierung von Edelstahlschaltschränken und Klemmkästen durch Verwendung der dezentralen modularen Cube Hygienic Design Module.

Die Nahrungsmittelindustrie stellt höchste Anforderungen an Maschinen und Anlagen, vom Prozess über die Primär- bis hin zur Sekundär- und Endverpackung. Der Einsatz zukunftsweisender Technologien ist ein Muss, um die wachsenden Anforderungen an Flexibilität und Modularität zu gewährleisten. Der Einsatz von IO-Link-fähigen Sensoren und Aktoren kann ein großer Schritt in die richtige Richtung sein. Steigende Anforderungen an das Hygienic Design des Produktionsumfeldes lassen die Kosten für Komponenten steigen. Zeitgemäße Installationskonzepte mit dezentralen IO-Modulen oder passiven Verteilern können dieser Entwicklung entgegenwirken. Murrelektronik bietet für diese Anwendungen und für viele weitere Fragestellungen Lösungen, die hervorragend auf die Anforderungen dieses Industriezweiges zugeschnitten sind. 

Ihre Vorteile
  • Optimale Reinigungseigenschaften durch Normkonformes Hygienic Design IP69K und V4A
  • Diagnose direkt vor Ort und in der Steuerung
  • Nur eine Systemleitung, Einsparung aufwendiger Parallelverkabelung

Fragen und Kommentare (0)