30W PoE+ auf jedem Kanal – zuverlässig und sicher

30W PoE+ auf jedem Kanal – zuverlässig und sicher
Grossansicht Bild
Archiv | 16.07.2019 | Der Stromversorgungshersteller PULS bietet neue PoE+ Injektoren nach IEEE 802.3at – mit oder ohne integriertem Netzteil. Damit profitieren Kunden nun auch in Ethernet-Infrastrukturen vom bewährten Schaltnetzteil-Knowhow des Technologie- und Marktführers.

Über vier oder acht RJ45-Ports bieten die Geräte garantiert 30W pro Kanal und Datenübertragungsraten bis zu 1.000 Mbps. Auf allen Ports steht jederzeit die volle Leistung zur Verfügung. Damit können mit nur einem Injektor bis zu 8 Netzwerkgeräte flexibel und zuverlässig versorgt werden. Die Geräte eignen sich ideal für PoE-Neuinstallationen sowie Retrofit-Projekte.

 

PULS sorgt bei seinen Produkten stets für ein höchstes Maß an Sicherheit, sowohl hardware- als auch softwareseitig. Bei den PoE-Injektoren bleiben beim Ausfall eines Ethernet-Kanals beispielsweise alle anderen Kanäle unbeeinflusst und voll funktionsfähig. Gegen digitale Manipulationsversuche sind die Geräte geschützt – durch die Integration eines ASIC-Bausteins in das Schaltungsdesign sind keine Eingriffe von außen möglich.

 

Die Injektoren sind für den Plug-and-Play-Einsatz in allen gängigen PoE-Anwendungen geeignet, wie z.B. Überwachungskameras, Zutrittskontrollen, Kommunikations- und Informationssysteme, Point-of-Sale (PoS), etc. Zudem arbeiten sie höchstzuverlässig in rauen Industrieumgebungen mit schwankender Netzqualität, höherer Staubbelastung oder Temperaturschwankungen (Temperaturbereich: -25°C bis +70°C). Ein effizientes elektronisches Design (Wirkungsgrad: 95,5%) und ein robustes Metallgehäuse machen dies möglich.


Fragen und Kommentare (0)