Zwei kryogenfreie
supraleitende Magnete für den TCV Tokamak

» Beitrag melden

Abgabetermin: 13.06.2016

Auftragsart: Lieferung

Archiv | 03.05.2016 | Das Swiss Plasma Center (SPC) ist der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) angegliedert.


Der TCV-Tokamak des SPC wurde 1992 in Betrieb genommen und wird momentan mit einem Neutralteilchenstrahl für direkte Ionenheizung ausgerüstet. Zusätzlich werden die Millimeterwellenquellen für Elektronen-Zyklotron-Resonanzheizung (ECRH) ausgebaut. Die Beschaffung von zwei Doppelfrequenz-Gyrotronen (zweite und dritte Harmonische, 84/126 GHz) mit 1 MW Ausgangsleistung auf beiden Frequenzen und einer Impulsdauer von 2 Sekunden ist in Ausführung.


Jedes dieser neuen Gyrotrone muss in kryogenfreien, supraleitenden Magneten (SCM-System) installiert werden, wobei ein Magnetfeld von 5.1 T benötigt wird. Diese beiden Magnete sind Gegenstand dieser öffentlichen Ausschreibung.


Jedes SCM-System besteht aus den folgenden Elementen:

  • a) kryogenfreier supraleitender Magnet, Magnetfeld 5.1 T mit einem Warmbohrungsdurchmesser von 220 mm, ausgerüstet mit Kryokühlern inklusive zugehöriger He-Leitungen und Kompressor.
  • b) Nebenaggregate zum Betrieb des SCM-Systems (Kontroll- und Sicherheitssystem, Temperaturfühler und dazugehörige Elektronik, Kabelverbindungen, Vakuumventile usw.).
  • c) fernbedienbare SCM-Netzteile sind als Option ausgeschrieben.
Bedarfsstelle/Vergabestelle:

Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.