Waldeigentümeranalyse

» Beitrag melden

Abgabetermin: 28.03.2016 - 16:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 15.02.2016 | Am Anfang der Wertschöpfungskette der Wald- und Holzwirtschaft stehen die privaten und öffentlichen Waldeigentümer und deren Forstbetriebe. Kleinflächige Eigentumsstrukturen sowie sinkende Holzpreise erschweren eine kostendeckende Bewirtschaftung. Will der Bund mit den Waldeigentümern sämtlicher Eigentumskategorien kommunizieren, ist es eine Voraussetzung zu wissen, welches Verhältnis die Eigentümer zu ihrem Wald haben. Für eine gezielte Kommunikation braucht es auf die einzelnen Waldeigentumskategorien (öffentliche mit und ohne Steuerhoheit, private) und Eigentümertypen (ökonomisch orientiert, ökologisch orientiert, etc.) eine abgestimmte Sprache und abgestimmte Massnahmen. Mit dem Projekt «Analyse Waldeigentümer» will das BAFU das Verhältnis der Eigentümer zu ihrem Wald erfahren; erstmals über sämtliche Eigentümerkategorien hin und basierend auf einer Kommunikationstypisierung. Es soll das Verhältnis der unterschiedlichen Eigentümer zur Bewirtschaftung des Waldes im Hinblick auf die Holznutzung, die Inwertsetzung von Waldleistungen und weiterer Aufgaben wie Waldschutz, Umsetzung der Biodiversitätsstrategie sowie Klimapolitik eruiert werden. Insbesondere sollen Grundlagen zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Waldpolitik erarbeitet werden.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Bundesamt für Umwelt BAFU, Abteilung Wald, Sektion Holzwirtschaft und Waldwirtschaft, CH-3003 Bern

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.
Rubriken: Forstwirtschaft