Überprüfung der
Bedarfseinschätzungen mit dem Instrument IBBplus

» Beitrag melden

Abgabetermin: 16.06.2020 - 10:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 07.05.2020 | Leistungen der Behindertenhilfe werden am behinderungsbedingten Bedarf der Person mit Behinderung ausgerichtet. Dazu wird der individuelle Bedarf durch die Leistungserbringenden ermittelt sowie die Leistungen der Behindertenhilfe subjektorientiert auf der Basis von Normkosten abgestuft ausgerichtet.


Innerhalb der stationären Einrichtungen in der Behindertenhilfe findet die Bedarfsermittlung mit dem Instrument IBBplus statt. Die Fremdeinschätzungen müssen für alle Leistungsnutzenden aufgrund des IBB-Indikatorenrasters begründet und belegt sowie im Dokumentationssystem der Einrichtung durch den Betreuungsverlauf (Betreuungsleistung und -häufigkeit) nachgewiesen werden können.


Das Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote (AKJB) erteilt einem externen unabhängigen Anbieter den Auftrag zur Überprüfung der Nachvollziehbarkeit der Fremdeinschätzungen mit dem Instrument IBBplus aufgrund der Klientendokumentation vor Ort in den Einrichtungen.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.