Projektwettbewerb Uni
Muesmatt, Neubau Naturwissenschaften Bern

» Beitrag melden

Abgabetermin: 29.01.2021

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 11.09.2020 | Das bestehende Gebäude des Departements Chemie und Biochemie der Universität Bern im Muesmattquartier in der Länggasse muss aufgrund des Gebäudezustandes und der neuen Anforderungen aus Lehre und Forschung durch einen Neubau mit ca. 16'000 m2 HNF ersetzt werden. Gleichzeitig soll das Areal verdichtet und weiterentwickelt werden.


Mit einem einstufigen, anonymen Projektwettbewerb im offenen Verfahren gemäss der Ordnung für Architektur- und Ingenieurwettbewerbe SIA 142 (Ausgabe 2009) sucht das Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern Beiträge geeigneter Planerteams (Architekten, Generalplaner, Landschaftsarchitekten, Bauingenieur, HLKK-Ingenieur) zur Lösung folgender Fragestellungen:

  • Städtebaulicher Vorschlag für die Verdichtung und Weiterentwicklung des Universitätsstandorts Muesmattareal.
  • Projektvorschlag für einen Ersatzneubau für die Naturwissenschaften. Neben einer grossen Anzahl Forschungslabore für das Departement Chemie und Biochemie enthält das zu realisierende Raumprogramm auch Unterrichtsräume für Praktika und experimentelle Lehre, Hörsäle, Büros, eine Caféteria und weitere Begleitnutzungen.
 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Bau- und Verkehrsdirektion des Kantons Bern / Amt für Grundstücke und Gebäude

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.
Rubriken: Architektur, Städtebau