Projekt Identity Management

» Beitrag melden

Abgabetermin: 07.10.2016 - 15:00 Uhr

Auftragsart: Lieferung

Archiv | 22.07.2016 | Die ZHAW hat eine Vision zu Identity & Access Management (IAM) erarbeitet, welche sie in den nächsten Jahren sukzessive umsetzen möchte. Als ersten Schritt hat sie das Projekt „IDM“ gestartet, welches eine neue IAM-Lösung basierend auf einer kommerziellen Software einführen und einige der bestehenden Einzellösungen ablösen soll.


Die ZHAW plant dieses Projekt in 2 Phasen:

  1. Auswahl des Partners, der technischen Lösung (Tool) und Aufbau eines Prototypen
  2. Konzeption und Umsetzung der produktiven Lösung im Hinblick der Zielerreichung der Vision der ZHAW

Für Phase 1 sucht die ZHAW einen Partner, der ihr ein entsprechendes Tool/Software/Produkt liefert und sie im Aufbau des Prototypes und möglicherweise in den darauffolgenden Aufbau- und Einführungsaktivitäten (Phase 2) unterstützt. In Phase 1 wird mit dem Partner das zukünftige IAM-Toolset ausgewählt und mit Hilfe der Prototyp-Implementation auf die geforderte Funktionalität hin validiert.

Für Phase 2 Konzeption und Umsetzung der produktiven Lösung soll die Unterstützung folgender Aktivitäten offeriert werden:

  • Konzeptphase zur Erarbeitung der neuen Rollenmodelle, Systemarchitektur, Schnittstellen, etc.
  • Schulung der internen Mitarbeiter auf die IAM-Systemmodule
  • Aufbau einer dreistufigen Umgebungsarchitektur mit Erarbeitung der dazugehörigen Konzepte und Prozesse. (Development-, Test-, Produktionsumgebung)
  • Erarbeiten und Einbinden von Eintritts-, Mutations- und Austritts- (EMA) Prozessen in die produktive Umgebung.
  • Mitarbeit bei der Ablösung eines bestehenden Script-basierenden User-Management-Systems und Migration von dessen Funktionalität ins IAM-System.
  • Fertigstellung des Rollenkonzeptes über alle eingeführten EMA Prozesse der IDM Umgebung.
  • Erarbeitung und Implementierung des Reportings und Alertings.


Für Phase 2 des Projekts soll ein Dienstleistungspaket im Umfang von insgesamt 140 Personentagen mit Umsetzung in den Jahren 2017/2018 offeriert werden. Diese Dienstleistungen sind für die zukünftige produktive Umgebung vorgesehen, die parallel zur bestehenden Legacy Lösung nach dem erfolgreichen Abschluss des Prototypes aufgebaut werden soll. Die Entscheidung, ob die notwendigen Aktivitäten vollumfänglich oder teilweise mit internen Ressourcen erledigt oder der Anbieter beauftragt werden wird, erfolgt erst im Anschluss an den Aufbau des Prototypen.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.