Planung der Bewirtschaftung der bestockten
Flächen und Wälder entlang der Nationalstrassen

» Beitrag melden

Abgabetermin: 31.03.2017

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 16.02.2017 | N99.99 170001 – Prestations de mandataire dans la gestion des boisés sécuritaires:

 

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) ist für die Sicherheit der Strassenbenutzer auf den Nationalstrassen zuständig.


Zurzeit überprüft die Filiale 1 in Estavayer-le-Lac die Planung der Bewirtschaftung der bestockten Flächen und Wälder entlang der Autobahnen nur im Bedarfsfall und zwar aus folgenden Gründen:

  • die Parzellen gehören zum grössten Teil Dritten (Kantone, Gemeinden, Genossenschaften oder Privatbesitzer),
  • die Bewirtschaftung dieser Flächen gehört nicht zu den Aufgaben des betrieblichen Unterhalts der Gebietseinheiten, da sie ausserhalb der Unterhaltsperimeters der Nationalstrassen liegen.

Für das Bundesamt für Strassen ist hingegen eine nachhaltige Bewirtschaftung seiner Infrastrukturanlagen wichtig, um:

  • Unfälle und andere Ereignisse aufgrund einer ungenügenden Bewirtschaftung der bestockten Flächen und Wälder zu vermeiden,
  • einen langfristig stabilen Zustand dieser Flächen zu gewährleisten, indem die Gehölze gezielt auf Probleme der Stammstabilität hin untersucht werden,
  • die notwendigen Investitionen zu planen,
  • die Grundsätze und Prinzipien gemäss Richtlinie ASTRA 18007 Grünräume an Nationalstrassen – Gestaltung und Betrieblicher Unterhalt einzuhalten.

Mit der vorliegenden Ausschreibung soll ein spezialisiertes Büro beauftragt werden, das die Planung der Bewirtschaftung der bestockten Flächen und Wälder entlang der Nationalstrassen zielführend umsetzt.


Die ausgeschriebenen Leistungen können wie folgt beschrieben werden:

  • Vorbereitungsarbeiten
    o Beschaffen der bestehenden Grundlagen beim ASTRA, den Gebietseinheiten und den kantonalen Ämtern.
  • Inventar
    o Erstellen des Inventars der bestockten Flächen und Wälder entlang der Nationalstrassen.
    o Erstellen eines Berichtes aufgrund der Daten, welche in der Web basierten Datenbank enthalten sind.
  • Planen der Massnahmen
    o Ermitteln der notwendigen Interventionen, planen der Massnahmen für die nächsten 10 Jahre.
    o Erstellen einer Kostenschätzung (Pauschalkosten mit Zu- und Minderungsfaktoren).
    o Vorschlagen von Unterhaltsprogrammen und Budgets für die nächsten 5 Jahre.
    o Konsolidieren der Unterhaltsprogramme mit den Werkhöfen und Gebietseinheiten (GE).
    o Zusammenstellen (Synthese) nach Arbeitsgattung und Unterhaltsabschnitt der Werkhöfe (Karten, Tabellen, Prioritäten, …).
    o Erstellen von Berichten basierend auf den Daten aus der Web Datenbank.
  • Ausbildung der Unterhaltsverantwortlichen in den Werkhöfen
  • Koordination
    o Koordination mit den kantonalen Ämtern für die Pflege des Forst, der Natur und der Strassen, sowie mit den Werkhöfen.
    o Koordination mit den Verantwortlichen für die Pflege der bestockten Flächen und Wälder : Forstwarte, Genossenschaften, private Unternehmer, …
  • Begleitung
    o Jährliche Begleitung der Unterhaltsprogramme und Nachführung während der ersten 5 Jahre.
  • Bereitstellung einer Web basierten Geodatenbank für :
    o das Inventar der bestockten Flächen und Wälder entlang der Nationalstrassen,
    o die geplanten Massnahmen und deren Eigenschaften (Unterhaltstyp, Termine, Kosten, usw.),
    o die Synthesen,
    o die Jahresberichte der durchgeführten Abholzarbeiten.
  • Nachführen der Unterhaltsprogramme und Budgets der nächsten 5 Jahre
Bedarfsstelle/Vergabestelle:

Office fédéral des routes - Infrastructure routière Ouest Filiale Estavayer-le-Lac

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.