Modernisierung Bahnhof Thurnen

» Beitrag melden

Abgabetermin: 14.06.2019 - 16:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 23.04.2019 | Der Bahnhof Thurnen auf der Strecke Bern – Belp – Thun ist veraltet. Die Anlagen entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen an einen zeitgemässen Bahnhof. Die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) und des Perronnutzlängenstandards sind nicht erfüllt. Die Anlagen müssen daher spätestens bis Ende 2023 (gemäss BehiG-Vorgabe) erneuert werden.

Südlich des Bahnhofs wird eine neue Kreuzungsstelle erstellt. Zusammen mit den Doppelspurausbauten Wabern – Kehrsatz Nord und Uetendorf – Lerchenfeld hilft diese Kreuzungsstelle, die Anschlüsse in Bern und Thun auch in Zukunft einzuhalten. Gleichzeitig sind Abstellgleise für die Unterhaltsteams der BLS vorgesehen.

Die bahntechnischen Anlagen müssen dem aktuellen Stand der Technik und dem neuen Layout angepasst werden. Das Bahnhofsgebäude, der Güterschuppen und das Tonnendach beim Umsteigebereich Bahn/Bus werden saniert.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
BLS Netz AG

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.