Managementdienstleistungen

» Beitrag melden

Abgabetermin: 04.01.2016 - 12:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 30.10.2015 | Bestandteil dieser Ausschreibung sind Werke, Aufträge (zum Teil mit Werkcharakter) und Personalbezug auf Verleihbasis für Managementdienstleistungen für den Konzern Post inkl. aller Konzerngesellschaften und assoziierten Gesellschaften der Post für die folgenden

Fachgebiete:

  • Unternehmens- und Bereichsstrategien
  • Unternehmens- und Bereichsorganisation
  • Unternehmens- und Bereichsprozesse

Der Auftraggeber beabsichtigt, Rahmenverträge mit 5 bis 7 Anbietern abzuschliessen. Die zukünftige Vergabe von Werken, Einzelaufträgen (diese können auch Werkelemente enthalten) und der Ressourcenbezug im Personalverleihverhältnis erfolgt für den gesamten Konzern Post inkl. aller Konzerngesellschaften.
Unter den Rahmenvertragspartnern wird später bei konkretem Bedarf für ein Werk, einen Auftrag oder Personalressourcen auf Verleihbasis jeweils ein sogenannter „Mini-Tender“ durchgeführt und gestützt auf dessen Ergebnis der entsprechende Einzelvertrag für das Werk, den Auftrag oder den Personalverleih ausserhalb des öffentlichen Vergaberechts frei vergeben. Für den Einzelvertrag wird somit keine öffentliche Ausschreibung mehr durchgeführt.
Die Post CH AG behält sich in begründeten Fällen (z.B. Dringlichkeit, in einem laufenden Einsatz im Personalverleih fällt die Person aus, ohne dass kurzfristig ein geeigneter Ersatz gefunden wird, usw.) vor, ein Werk, einen Auftrag oder einen Personaleinsatz auf Verleihbasis auch ohne vorgängigen Mini-Tender direkt zu vergeben.
Die Post CH AG ist nicht vollumfänglich dem öffentlichen Vergaberecht unterstellt, sondern nur im Zusammenhang mit Beschaffungen für Tätigkeiten und Leistungen, die sie nicht in Konkurrenz mit Dritten erbringt (reservierter Dienst und PostAuto für Leistungen im Zusammenhang mit dem konzessionierten Personenverkehr). Das heisst, dass z.B. PostFinance, PostLogistic und Swiss Post Solution grundsätzlich nicht davon betroffen sind, da sie ihre Leistungen im Wettbewerb mit Dritten anbieten. Dies gilt auch für PostAuto, wo Leistungen in Konkurrenz mit Dritten erbracht werden. Die Auftraggeberin behält sich für diese Fälle vor, auch zukünftig Werke, Aufträge und Ressourcen im Personalverleih, die nicht dem Vergaberecht unterliegen, frei bzw. ausserhalb der Rahmenverträge/dieser Ausschreibung zu vergeben. Dies bedeutet, dass die Rahmenvertragspartner nicht zwingend berücksichtigt werden müssen.

Gestützt auf den Rahmenvertrag werden jeweils Einzelverträge (für Werke, Aufträge oder Personalverleih) zwischen dem Anbieterin und der Auftraggeberin vereinbart. Verbindliche Vereinbarungen ergeben sich erst aus den Einzelverträgen. Aus der vorliegenden Ausschreibung ergibt sich keine Bezugspflicht der Post. Es besteht keine Exklusivität für die Anbieter.
Die Post CH AG hält mit Nachdruck fest, dass für den Zuschlagsempfänger weder ein Anspruch noch die Garantie für einen bestimmten Umsatz entsteht.
Die Post CH AG behält sich vor, jederzeit während der gesamten Rahmenvertragsdauer bei Bedarf zusätzliche Managementdienstleistung als Werk, im Auftrag und/oder Personalverleih ohne neue Ausschreibung von den Zuschlagsempfängern zu beziehen.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Post CH AG

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.
Rubriken: Rahm