IWB, Beratung Handelssystem

» Beitrag melden

Abgabetermin: 07.04.2016 - 15:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 27.02.2016 | Mit dieser Submission soll ein Anbieter evaluiert werden, der in der Lage ist, den Handelsbereich in der weiteren Entwicklung der Handelssysteme „Allegro“ optimal zu unterstützen und die langfristige Optimierung der bestehenden Architektur sicherzustellen.


Die Submission beinhaltet vier voneinander abhängige Teilbereiche:

1. Überarbeitung und Pflege der Handelsapplikations und -datenarchitektur:
Nach Vertragsabschluss überarbeitet der Anbieter zusammen mit Handelsmitarbeitern der IWB die Übersicht der Handelsapplikations und –datenarchitektur. Hierbei wird ein zentrales Element die Datenhaltung und die Datenflüsse zwischen den Systemen sein. Ziel ist es u.a. führende Systeme festzulegen und, wo sinnvoll, Datenredundanzen zu reduzieren.
Da sowohl von Marktseite als auch auf Basis der strategischen Geschäftsentwicklung des Handelsgeschäftes die Handelsaktivitäten einer kontinuierlichen Weiterentwicklung unterworfen sind, müssen die erstellten Architekturen im weiteren Vertragsverlauf regelmässig überprüft und bei Bedarf angepasst werden.


2. Pflege einer Projektroadmap:
Der Handel führt eine Roadmap notwendiger Projekte. Diese muss bei Änderungen an der Handelsapplikations und –datenarchitektur an eventuelle neue daraus resultierenden Anforderungen angepasst werden. Hierzu gehört u.a.:

  • Die Identifikation von Anforderungen an neue Projekte
  • Die Gliederung der Anforderungen in Projekte und Teilprojekte
  • Eine grobe Aufwandschätzung der Projektarbeiten
  • Die Priorisierung der Projekte auf Basis einer Kosten-/Nutzenkalkulation und der Unterstützung der Handelsstrategie

Der Anbieter unterstützt hierbei den Handel aktiv in der Gestaltung und Pflege der Roadmap durch seine Erfahrungen mit den Handelsapplikationen und seiner Markterfahrung.


3. Erstellung von Fachkonzepten:
Für die Umsetzung der in der Roadmap geplanten Projekte müssen entsprechende Fachkonzepte erstellt werden. Hier wird erwartet, dass der Anbieter auf Anforderung des Handels Fachkonzepte zu einzelnen Projekten, die als nächstes umgesetzt werden sollen, selbstständig erstellt. Die Mitarbeiter des Handelsbereichs unterstützen hierbei ausschliesslich sekundär.
Die so generierten Fachkonzepte dienen als Basis für die Erstellung von technischen IT-Konzepten. Dies geschieht durch die ICT der IWB. Der Anbieter muss hierzu als Kontakt- und Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung stehen und damit sicherstellen, dass die Übersetzung der Fachkonzepte in entsprechende IT-Konzepte möglichst korrekt und den Zielen der Handelsroadmap entsprechend verläuft.


4. Begleitung von Implementierungsprojekten:
Nach Auswahl eines Implementierungspartners und Implementierungsstart wird erwartet, dass der Anbieter den zuständigen fachlichen Projektleiter des Handels in der Projektleitung assistiert. Ein besonderer Fokus liegt hierbei in der Schnittstelle zwischen den definierten fachlichen Anforderungen des Projektes und der technischen Implementierung des Implementierungspartners.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Industrielle Werke Basel (IWB), Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.