IWB, Architektur- und Generalplanerleistungen

» Beitrag melden

Abgabetermin: 21.06.2016 - 15:30 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 28.05.2016 | Los 1: Architektur- und Generalplanerleistungen für die Energieproduktionsstätte
Heute verfügt IWB in der Stadt Basel bzw. Münchenstein über fünf Standorte für die Produktion von Energie (Wärme und Strom). Im Rahmen der Instandhaltung sowie der laufenden Betriebsoptimierung sind geplante Umbau- und Sanierungsmassnahmen an den Immobilien vorzunehmen.


Die Gebäude müssen laufend auf den Stand der Technik gehalten, sowie auf die aktuellen
Eigentümer- und gesetzlichen Vorgaben saniert und umgebaut werden.
Die betroffenen Energieproduktionsstätten sind:

  • KVA III, Hagenaustrasse 40, Basel
  • Fernheizkraftwerk Volta, Voltastrasse 29-31, Basel
  • Heizwerk Bahnhof, Solothurnerstrasse 18, Basel
  • Heizkraftwerk Rosenthal, Maulbeerstrasse 60, Basel
  • Kleinwasserkraftwerk neue Welt, Wasserhausweg, 4142 Münchenstein

Neue, in Zukunft entstehende, Energieproduktionsstätten sind ebenfalls Bestandteil der hier ausgeschriebenen Leistungen. In naher Zukunft werden folgende Energieproduktionsstätten realisiert:

  • Holzkraftwerk II, Hagenaustrasse (unmittelbar neben KVA III), Basel
  • Wärmespeicherwerk, Dolderweg, Basel

Es wird beabsichtigt, einen Rahmenvertrag mit einem Auftragnehmer über 4 Jahre abzuschliessen. Es besteht die Option den Rahmenvertrag um zweimal ein Jahr zu verlängern (4+1+1).

Los 2: Architekturleistungen
Das Facility Management der IWB bewirtschaftet und betreibt an drei Verwaltungsstandorten, Areale mit Verwaltungs- und Industriegebäuden mit einem Gebäudeversicherungswert von 210 Millionen CHF.


Im Immobilienportfolio des Facility Managements befinden sich selbst genutzte Verwaltungsbauten, Industriebauten wie Werkstätten, Zentrallager, Laborgebäude, Werksareale, sowie auch ein Bauernhof in der Grundwasser Schutzzone. Die Gebäude werden laufend auf dem Stand der Technik gehalten, sowie auf die aktuellen Eigentümer- und gesetzlichen Vorgaben saniert und umgebaut. Aspekte der Sicherheit, Energieeffizienz an Gebäuden und Infrastrukturen, sowie optimierte Raumausnutzung und Flächenplanung sind von grosser Bedeutung. Das Facility Management der IWB plant und koordiniert die Eigentümervorgaben und setzt diese mit eigenen Projektleiter und Raumplaner um.


Im Zuge der oben beschriebenen Massnahmen sind für bauliche Massnahmen laufend Bauherren, Beratungsaufgaben, Zustands Beurteilungen des Immobilienbestandes, Kostenschätzungen für die Mehrjahresplanung für den Betrieb und den Werterhalt des Immobilienbestandes auszuführen.


Die Bau- und Sanierungsprojekte sollen von einem versierten und erfahrenen Architekten mit gutem Netzwerk von der Planung bis zur Umsetzung / Inbetriebsetzung begleitet werden. Beim Immobilienbestand sind situativ Schätzungen und Zustandsbeurteilungen durchzuführen.
Hierfür wird im Rahmen vorliegender Submission ein Vertragspartner für die Unterstützung des IWB Facility Management (interne Projektleiter) und Umsetzung allfälliger Bau- und Sanierungsprojekte für Verwaltungs- und Industriegebäuden (Werkstätten, Lager, Laborgebäude) evaluiert.


Es wird beabsichtigt, einen Rahmenvertrag mit einem Auftragnehmer über 4 Jahre abzuschliessen. Es besteht die Option den Rahmenvertrag um zweimal ein Jahr zu verlängern (4+1+1).

Die Auftragsvergabe erfolgt pro Los an den jeweils bestbewerteten Anbieter.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Industrielle Werke Basel (IWB), Einkauf, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.