H3a
Gesamtleistungswettbewerb Strassenkorrektion Ronastutz

» Beitrag melden

Abgabetermin: 30.06.2016

Auftragsart: Wettbewerb

Archiv | 28.01.2016 | Die Julierstrasse ist im Abschnitt Ronastutz auf einer Länge von rund 900 m auszubauen. Die bestehende Bausubstanz ist in Bezug auf die Erhaltungswürdigkeit zu beurteilen. Es ist davon auszugehen, dass zu einem Grossteil Kunstbauten wie Brücken, Lehnenbrücken und Stützmauern im geologisch schwierigen, nur knapp stabilen Gelände neu zu bauen sind. Bei der Ausarbeitung des technisch anspruchsvollen Projekts ist der Bauausführung unter Verkehr die nötige Beachtung zu schenken. Letztlich ist aber vor allem auch eine wirtschaftliche Lösung gefragt.


Der Wettbewerb soll dazu dienen, ein Projekt für eine technisch und gestalterisch überzeugende und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung sowie ein qualifiziertes Team für die Projektierung und die Bauausführung zu finden.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Tiefbauamt Graubünden

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.