Generalplanerleistungen - Sanierung Bremshäuser

» Beitrag melden

Abgabetermin: 31.01.2017

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 20.12.2016 | Generalplanerleistungen - Sanierung Bremshäuser auf den Militärflugplätzen Payerne und Meiringen:


Die Flugplätze dienen der Luftwaffe für ihre täglichen operationellen Einsätze, zur Ausbildung und Betrieb der Systeme und verfügen dazu über die notwendigen Infrastrukturen und Immobilien.
Die heute bestehenden zwei Bremshäuser (ein Bremshaus pro Flugplatz) für Jets auf den Flugplätzen Payerne und Meiringen sind rund 40-jährig. Sie dienen für Standläufe von Flugzeugen nach Instandhaltungs- oder Instandsetzungsarbeiten an den Triebwerken und den dazugehörigen Systemen sowie für allgemeine Tests von Instrumenten und Systemen sowie für allgemeine Tests von Instrumenten und technischen Systemen am Flugzeug mit laufendem Triebwerk.
Diese technischen Tests sind Bestandteil der Instandhaltung / Instandsetzung und müssen gemäss Maintenance Manual mit dem jeweiligen Gesamtsystem (F-5 und F/A-18) auf den Jet-Flugplätzen durchgeführt werden, um das Flugzeug wieder auf den Flugbetrieb/Einsatz freigeben zu können.

Zielsetzung des Auftrags:
Die technischen Installationen im Kommandoraum, in der Bremszelle und für Schallschutz und Abgasabsorption stammen aus der Erstellungszeit der Bremshäuser. Sie wurden jeweils bei der Einführung von neuen Jets nur geringfügig an die damals aktuellen Anforderungen angepasst. Die bauliche Substanz der Bremshäuser inkl. Feuerlöscheinrichtungen und Evakuierungskonzept muss altersbedingt saniert respektive an die heutige gültigen Auflagen und Weisungen angepasst werden. Bremshaussystemkomponenten (Mess- und Steuergeräte, Schallschutz, Luftdurchfluss und Abgasabsorption) sind an die heutigen Flugzeuggenerationen anzupassen.
Alle Anlagen sollen nach 40 Jahren einem generellen Werterhalt unterzogen werden. Die Gebäudesubstanz sowie die technischen Installationen sind zu überprüfen und nötigenfalls anzupassen, damit vorgeschriebene Tests längerfristig durchgeführt werden. Für die Operationen ist es wichtig, dass alle Bremszellen identisch sind.

Der Generalplaner erbringt die SIA Phasen 21 - 32 / 41 - 53 gemäss LHO 108 und 103. Die geschätzten Baukosten für die Sanierung von beiden Bremshäusern beziffert sich auf rund CHF 3'000'000 inkl. Mwst.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
armasuisse Immobilien Baumanagement Zentral

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.