Generalplaner Neubau Unterflurdreh-
und Unterflurreinigungsanlage WUVB Zürich

» Beitrag melden

Abgabetermin: 14.02.2017 - 16:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 05.01.2017 | Die SBB-Division Personenverkehr plant in Zürich auf dem Areal der heutigen Wagenunterhaltsanlage Vorbahnhof (WUVB) den Neubau einer Anlage für die Unterflurbearbeitung (UFD) von Radsätzen – insbesondere an Triebzügen – sowie aller notwendigen Vor- und Nacharbeiten. Die WUVB befindet sich auf dem SBB-Gleisfeld unterhalb der Duttweilerbrücke.

Der Neubau wird notwendig, weil in der bestehenden Unterflurdrehanlage in der Serviceanlage G (SA G) in Zürich Triebzüge mit einer Länge von über 100m nicht bearbeitet werden können.

Ebenfalls wird im Rahmen des Projektes eine Anlage für die Unterflurreinigung (UFR) von Drehgestellen an Triebzügen bis 200 m Länge erstellt, welche beispielsweise nach Personenunfällen erforderlich ist.

Der Standort WUVB hat sich in der Studie „Schliessung SA G und Entwicklung Ersatzstandorte“ als ideal für den Betrieb derartiger Anlagen erwiesen, da die beidseitige Einbindung der Gleise die Bearbeitung von Triebzügen bis 202 m Länge ermöglicht.

A1) PROJEKTZIELE UND –SCHWERPUNKTE
Für die Unterflurdrehmaschine inklusive der Arbeitszonen für die Vorbereitungsarbeiten sowie die Ultraschall-Nachkontrollen wird ein ca. 90 m langes Spezialgebäude erstellt. Die Nacharbeiten (insbesondere Höhenausgleich, Mass- und Spielprotokoll) erfolgen in einem zweiten Spezialgebäude von ca. 112 m Länge nebenan. Für die Unterflurreinigung ist ein Spezialgebäude von ca. 42 m Länge notwendig.

Das Gesamtprojekt umfasst auf dem Areal WUVB die inhaltlichen Schwerpunkte:
- Rückbau bestehender Gebäude und Gleisanlagen
- Anpassung Gleisanlagen
- Neubau Gebäude und Betriebseinrichtungen
- Erschliessung und Gebäudeinfrastruktur
- Werkareal.

B. BESCHAFFUNGSGEGENSTAND

Mit der Ausschreibung wird ein Generalplanerteam für die Gebäude- und Anlageninfrastruktur gesucht.

Das vom Generalplaner zu bearbeitenden Teilprojekt Gebäude umfasst folgende Planungsleistungen:
- Rückbau bestehender Gebäude
- Neubau Gebäude
- Erschliessung und Gebäudeinfrastruktur
- Werkareal.

Die Planungen für Betriebseinrichtungen und Gleisanlagen werden in separaten Teilprojekten bearbeitet und sind nicht Bestandteil der Ausschreibung.

Bei den Gebäuden handelt es sich um Industriebauten, welche in wirtschaftlicher Bauweise zu erstellen sind. Mit der Lage auf dem Gleisfeld und dem unmittelbar angegrenztem Bahnbetrieb besteht eine erschwerte logistische Situation für den Bau und Betrieb.

C. BESCHREIBUNG HAUPTANGEBOT
Die Leistungen des Generalplaners beziehen sich auf sämtliche Planungsleistungen der SIA Phase 31 bis 53 für die Teilbereiche Gesamtleitung, Architektur, Bauingenieurwesen, Gebäudetechnik- Ingenieure (Koordination, HLK, Sanitär, Elektro, MSRL) sowie die erforderlichen die Spezialisten-Leistungen Brandschutz, Sicherheitsplanung, Bauphysik, Beleuchtungsplanung, Türfachplanung, etc.

D. OPTIONEN
Als Option durch den Generalplaner zu offerieren sind:
- Bauleitung
- Realisierungsmodell mit Totalunternehmung statt mit Einzelleistungsträgern gemäss Hauptangebot.

E. BEGEHUNG
Um sich einen Überblick über den Umfang und die Art der Aufgabe zu verschaffen, ist eine Geländebesichtigung an zwei Terminen vorgesehen. Die Besichtigung ist nicht obligatorisch. Die bei der Begehung vermittelten Kenntnisse werden bei der Bewertung der Angebote als bekannt vorausgesetzt. Fragen werden an der Begehung nicht beantwortet, dies ist Teil der Fragerunde. Die Angaben hierzu sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

Je Anbieter sind maximal zwei Personen für die Informationsveranstaltung zugelassen.

Daten:
Termin 1: Mo, 16.01.2017 Zeit: 9:00 – 11:00 Uhr
Termin 2: Di, 17.01.2017 Zeit: 9:00 – 11:00 Uhr

Ort: Zürich, Wagenunterhaltsanlage Vorbahnhof
Treffpunkt: Bushaltestelle Herdernstrasse
Sprache: Deutsch
Anmeldung per Email an: andreadina.peric@sbb.ch
Anmeldung bis: Do, 12.01.2017 für einen der zwei Termine
Sicherheit: Die Teilnehmer werden gebeten, Sicherheitsschuhe oder festes Schuhwerk sowie eine Warnweste mitzunehmen.

F. BEZUGSBERECHTIGTE
Bezugsberechtigt für die obengenannten Leistungen sind die Divisionen der SBB AG und Beteiligungsgesellschaften der SBB AG.

G. NORMEN, VORSCHRIFTEN UND GESETZE
Die zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe bzw. Vertragsunterzeichnung (bzw. Unterzeichnung der Nachträge bei allfälliger Einlösung der Optionen) gültigen einschlägigen Vorschriften, Normen und Regeln sind einzuhalten.

H. Weitere Details sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Schweizerische Bundesbahnen SBB, Division Personenverkehr

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.