FINMA-Ratingsystem Banken FRB 2.0

» Beitrag melden

Abgabetermin: 21.06.2016

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 27.05.2016 | Die FINMA erhält im regelmässigen Turnus von der SNB eingeforderte Meldewerte der Finanzinstitute, anhand welcher sie definierte Kennzahlen berechnen und das Rating von Finanzinstituten (Finanzintermediäre, primär Banken) ableiten kann. Unter Rating wird die Einstufung der Institute nach Risikograd verstanden, welcher eine entsprechende erhöhte Überwachung erfordert.

Die FINMA sucht einen Dienstleistungspartner, welcher ein Softwaremodul zur Berechnung dieser Kennzahlen zur Ermittlung des Ratings im Rahmen des Gesamtsystems bereitstellen kann.
Dabei kann es sich um ein völlig neu entwickeltes Softwaremodul handeln oder aber auch um eine standardisierte Software, sofern sie den Anforderungen entspricht.

Gleichzeitig sucht die FINMA einen Partner für das strategische Datenmanagement, welcher die FINMA in den nächsten Jahren begleitet, um eine gesamtheitliche, konsistente Datenmodellierung durchzuführen und eine zukunftsorientierte Datenbankkonzeption sicherzustellen. Zudem ist er für Betrieb, Wartung, Support und Weiterentwicklung der Datenbankumgebungen im DWH und Auswertungsbereich verantwortlich.

Die FINMA verfolgt mit der Beschaffung folgende Zielsetzungen:

  • Das Ratingsystem FRB 2.0 ist gemäss dem aktualisierten Ratingkonzept neu erstellt
  • Die Berechnungsformeln des Ratingsystems FRB 2.0 sind frei konfigurier- und anwendbar
  • Das Ratingsystem FRB 2.0 ist mit den Umsystemen verknüpft resp. darin integriert
  • Das Ratingsystem FRB 2.0 überwacht das Rating automatisch durch die Einhaltung von quantitativen Vorgaben/Regulatorien und warnt bei der Verletzung vorgegebener Toleranzen
  • Die Berechnungs- und Verarbeitungsgeschwindigkeit von FRB 2.0 muss entsprechend performant sein (80% der Reports müssen in weniger als 10 Sekunden aufbereitet sein)
  • Ein Überwachungscockpit zeigt online den Zustand selektierter Finanzinstitute auf
  • Das Reporting ist aufgesetzt und steht zur Verfügung. Zusätzliche Reports können einfach und schnell nach Bedarf generiert werden
  • Ein Partner für das strategische Datenmanagement übernimmt die Konzeption und Weiterentwicklung der Datenbanken
Bedarfsstelle/Vergabestelle:

Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA)

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.