Fachbauleitung
Schadstoffsanierung in Gebäuden der ETH Zürich

» Beitrag melden

Abgabetermin: 06.09.2016 - 12:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 27.07.2016 | Die ETH Zürich nützt schweizweit insgesamt 217 bundeseigene Lehr-, Forschungs-, Büro- und Wohngebäude. Ungefähr 80 % dieser Gebäude sind vor 1995 errichtet worden, weshalb das Vorkommen von Gebäudeschadstoffen in diesen Objekten nicht ausgeschlossen werden kann. In den vergangenen Jahren wurden in allen schadstoffverdächtigen Gebäuden sogenannte «Screenings» durchgeführt, um das Vorhandensein von schadstoffverdächtigen Bauteilen sowie schadstoffhaltigen Bauteilen mit Sanierungsdringlichkeit 1 (DS1 = umgehende Massnahmen empfohlen) systematisch aufzunehmen. Die Sanierung DS1 wird nun auf diesen Grundlagen durchgeführt.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.
Rubriken: Bauleitungen