Dienstleistung für SwissICT-Software-Engineering

» Beitrag melden

Abgabetermin: 12.04.2016 - 16:00 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 26.02.2016 | Zur Erfüllung der Aufgaben werden Unternehmen gesucht die:

  • über fundiertes Knowhow und Erfahrung in der Software-Entwicklung und Betrieb verfügen.
  • die SBB Informatik mit kompetenten Mitarbeitenden in den definierten Rollen SwissICT-Software-Ingenieur, SwissICT-Software-Architekten und Application Operation Manager unterstützen.
  • zusätzlich zu den oben genannten Rollen soll das Unternehmen, zum Beispiel aber nicht ausschliesslich bei Managed Capacity und Managed Services Aufträgen, auch die Rollen des SwissICT Beraters, Projektleiters, Business Analysten, Datenbankadministrator, Testmanagers und Testingenieurs besetzen können.
  • über Kompetenzen in der selbständigen Leistungserbringung auch in Form von Managed Service oder Managed Capacity verfügen.
  • mit den bei der SBB Informatik eingesetzten Technologien bestens vertraut sind (siehe Ziffer 2).
  • über die Kompetenz verfügen, als Strategischen Partner mit der SBB Informatik neue Zusammenarbeitsmodelle aufzubauen.

Der Abruf einer konkreten Dienstleistung durch die IT-SWE geschieht entweder in Form von Managed Service- (Werk, Sourcing, Shoring), Managed Capacity, Dienstleistung oder Personalverleih. Je nach Aufgabe wird IT-SWE die Ressourcen in der gewünschten Form bei den Anbietern abrufen und ihnen auch die entsprechenden Aufgaben und Verantwortungen übertragen.
Die Leistungserbringung erfolgt im Falle eines Managed Capacity-, Dienstleistungs- oder Personalverleihvertrages entweder durch vertraglich festgelegte Mitarbeiter oder durch Mitarbeiter, die aufgrund des Leistungsgegenstands durch den Auftragnehmer definiert und von der SBB akzeptiert worden sind.
Die SBB ist für die Richtigkeit und Zweckmässigkeit der Leistungs- respektive Rollenbeschreibung der Einzelverträge verantwortlich und behält sich je nach Art des Abrufs vor, die zu erbringenden Leistungen in geeigneter Form zu überwachen und zu kontrollieren.
Der Leistungserbringer ist für die korrekte personelle Abwicklung von Personalverleihverträgen gemäss Arbeitsvermittlungsgesetz (AVG) verantwortlich. Kettenverleih ist untersagt.

Arbeitet das Personal des Leistungserbringers in den Räumlichkeiten oder auf den Systemen der SBB, so sind diese an die entsprechenden Weisungen gebunden (SBB Policies). Darunter ist z.B. auch das Respektieren der Hausordnung, das Einhalten von Sicherheitsbestimmungen, die Nutzung des Internets etc. zu verstehen.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Schweizerische Bundesbahnen SBB

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.