Betrieb einer Infoline für das
Bundesamt für Gesundheit (2016- 2021)

» Beitrag melden

Abgabetermin: 25.01.2016

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 05.12.2015 | Neu oder wieder auftretende Infektionskrankheiten mit einem grossen Gefährdungspotential für die öffentliche Gesundheit oder Ereignisse mit erhöhter Radioaktivität können sich jederzeit manifestieren. Derartige Ereignisse lösen in der Bevölkerung Verunsicherung aus und führen in einer kurzen Zeitspanne zu einem grossen Informationsbedarf. Als nationale Gesundheitsbehörde hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) den Auftrag, die Bevölkerung zu informieren sowie der Ärzteschaft einen einfachen Zugang zu Beratung und Informationen zu ermöglichen.

Das BAG etabliert basierend auf dem Epidemiengesetz (SR 818.101 ) vom 18. Dezember 1970 Art. 3 und Art. 7 über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen (ab 1. Januar 2016 revi-diertes Epidemiengesetz) eine Infoline im Bereich neu oder wieder auftretender Infektionskrankheiten und akuter Bedrohungen der öffentlichen Gesundheit. Die Verordnung vom 20. Oktober 2010 über die Organisation von Einsätzen bei ABC- und Naturereignissen (ABCN-Einsatzverordnung, SR 520.17); Art 11 Abs. 3 sieht vor, dass das BAG bei Ereignissen mit erhöhter Radioaktivität eine Infoline für die Bevölkerung betreiben wird. Basis für die Leistungen des vorliegenden Auftrags bildet zusätzlich das Bundesgesetz über den Datenschutz (SR 235.1) und der Verordnung zum Bundesgesetz über den Datenschutz (SR 235.11).

Mit der vorliegenden Ausschreibung wird eine Firma gesucht, die im Auftrag des BAG diese Infoline betreibt.

Die gesuchte Firma soll Leistungen im Bereich der Telemedizin und damit direkte Präventions- und Gesundheitsberatung erbringen. Der Betrieb der BAG-Infoline soll gewährleisten, dass zum jetzigen Zeitpunkt unvorhersehbarer Beratungsbedarf sowohl der Bevölkerung wie auch von Fachpersonen der Bereiche Medizin und Radioaktivität ohne grossen Zeitverlust abgedeckt ist. Ebenso soll die permanente Erreichbarkeit der BAG-Pikettline wie auch der Impfberatung gewährleistet sein.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Bundesamt für Gesundheit

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.