Ausländische TAX Compliance durch einen SPoC

» Beitrag melden

Abgabetermin: 24.07.2019 - 17:30 Uhr

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 14.06.2019 | Die SBB wie auch mehrere Tochtergesellschaften mit Sitz in der Schweiz und im Ausland haben im Ausland mehrwertsteuerliche sowie direktsteuerliche Abrechnungspflichten. Da ausländische Steuerabrechnungspflichten gute Kenntnisse der landeseigenen Gesetzgebung und Praxis erfordern, sollen die im Ausland vorzunehmenden Abrechnungen für die SBB und deren Tochtergesellschaften durch einen Dienstleister (bzw. dessen Ländervertretungen) im entsprechenden Land vorgenommen werden. Es handelt sich um Mehrwertsteuer, direkte Steuer und Quellensteuer. Der Dienstleister soll die Zustellvollmachten innehaben, die Rechnungsstellung wird grundsätzlich über die SBB bzw. die Tochtergesellschaften laufen. Falls notwendig übernimmt der Dienstleister die Steuerstellvertretung. Steueroptimierungen und juristische Unterstützung werden ebenfalls eingefordert.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Schweizerische Bundesbahnen, Einkauf Konzerndienstleistungen

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.