(17000) 614 Kurse "Gesundheitsförderung"

» Beitrag melden

Abgabetermin: 15.03.2017

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 01.02.2017 | Das Eidgenössische Personalamt (EPA) ist die Fachstelle für die Personalpolitik des Bundes. Es entwickelt Grundlagen und Instrumente zur Steuerung, Weiterentwicklung und Koordination des Personalwesens der Bundesverwaltung mit ihren rund 37‘000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das EPA bereitet die personalpolitischen Geschäfte des Bundesrates vor und berät die Departemente und Bundesämter bei der Umsetzung der Personalpolitik. Es führt das Ausbildungszentrum der Bundesverwaltung (AZB) als Dienstleister für die bundesweite Aus- und Weiterbildung. Die Angebote des AZB richten sich ausschliesslich an Angestellte der Bundesverwaltung.


Kurse zum Thema Gesundheitsförderung sind fester Bestandteil des AZB-Angebots. Sie sind als eine von mehreren Massnahmen im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) positioniert. Sie haben zum Ziel, Mitarbeitende der Bundesverwaltung zu Themen der Gesundheit und der Prävention von Unfällen und Krankheit zu sensibilisieren. Bis anhin wurden jährlich rund tausend Mitarbeitende in diesen Kursen geschult. Die Nachfrage bleibt ungebrochen hoch. Zwei Standardkurse zur Gesundheitsförderung müssen für die Jahre 2018ff neu beschafft werden. Der aufgrund der Nachfrage geschätzte Auftragswert übersteigt den WTO-Schwellenwert. Das EPA/AZB schreibt diese Kurse daher in einem offenen Vergabeverfahren öffentlich aus. Die Ausschreibung erfolgt nach dem 3. Kapitel der Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (VöB).

Gesucht werden Anbieter für die Entwicklung und Durchführung von Kursen zu folgenden Themen:

  • „Gesund am Arbeitsplatz“ (2 Tage, Unterrichtssprache Deutsch)
  • „Santé au travail“ (2 Tage, Unterrichtssprache Französisch)
  • „Stressbewältigung“ (2 Tage, Unterrichtssprache Deutsch)
  • „Gestion du stress“ (2 Tage, Unterrichtssprache Französisch)

Mengengerüst
Ausgeschrieben werden vier Lose mit je einem Grundauftrag für den Zeitraum vom 1.1.2018 bis 31.12.2021, je einer Verlängerungsoption vom 1.1.2022 – 31.12.2025 sowie je einer Mengenoption für die Jahre 2018-2025.
Aufgrund von möglichen Schwankungen im Bereich der Nachfrage ist die Aufteilung in einen Grundauftrag und in eine Mengenoption gerechtfertigt.
Aufgrund von Schätzungen (gestützt auf die Bedarfslage) ist mit dem unter Ziffer 2.4 abgebildeten Kursvolumen pro Los im jeweiligen Zeitraum zu rechnen.

Bezugsregelung und weitere Bestimmungen
Bei den genannten Mengen handelt es sich um ein Gerüst im Sinne von geschätzten Gesamtvolumen für das jeweilige Los aufgrund von Erfahrungszahlen und Trendschätzungen.
Für den Grundauftrag gibt der Zuschlag (pro Los ein Zuschlagsempfänger, vgl. Kapitel 3.1) keinen Anspruch auf den Bezug der ausgeschriebenen Leistungen, sondern jeweils nur in dem Umfang, wie die Leistungen effektiv benötigt bzw. abgerufen werden. Ein Kurs wird nur durchgeführt bzw. entsprechende Leistungen vom Zuschlagsempfänger abgerufen, wenn sich jeweils genügend Teilnehmende an den Kurs anmelden. Für Kurse in deutscher Sprache ist hierfür die Minimalanzahl auf zehn Anmeldungen pro Kurs festgelegt, für Kurse in französischer Sprache auf acht Anmeldungen pro Kurs. Ferner haben die Zuschlagsempfänger (pro Los ein Zuschlagsempfänger) keinen Anspruch darauf, die angegebenen optionalen Leistungen erbringen zu können. Es besteht keine Pflicht zu deren Bezug. Das EPA/AZB kann die Verlängerungs- und Mengenoption ganz, teilweise oder gar nicht beziehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Verlängerungsoption bezogen werden kann, wird jedoch aufgrund der strategischen Positionierung des betrieblichen Gesundheitsmanagement als relativ hoch erachtet.


Vorbehalten bleibt in jedem Falle die Verfügbarkeit der Kredite für die Aus- und Weiterbildung.
Mit dem jeweiligen Zuschlagsempfänger je Los wird gestützt auf die vorliegenden Ausschreibungsunterlagen und dessen Angebot ein Rahmenvertrag (vgl. Beilage 1 und 2) über vier Jahre abgeschlossen wird (Grundauftrag), der nochmals maximal um vier Jahre verlängert werden kann (Verlängerungsoption).


Die Kurse werden in den Kursräumen des AZB im EPA, Eigerstrasse 71, 3003 Bern durchgeführt. In Ausnahmefällen werden einzelne Kurse in einem Kurshotel durchgeführt.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Eidgenössisches Personalamt EPA, Ausbildungszentrum der Bundesverwaltung AZB

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.