(16137) 805 Leitung
Forschungsprogramm Wärmepumpen und Kälte

» Beitrag melden

Abgabetermin: 11.07.2016

Auftragsart: Dienstleistung

Archiv | 01.06.2016 | Die Energieforschung der öffentlichen Hand richtet sich nach dem «Konzept der Energieforschung des Bundes». Im BFE wird die Energieforschung über verschiedene Forschungsprogramme wie z.B. «Wärmepumpen und Kälte» koordiniert. Projekte der Energieforschung reichen von Forschungs- und Entwicklungs- (F+E) über Pilot- und Demonstrations- (P+D) bis zu Leuchtturmprojekten.

2.1 Aufgaben der Programmleitung auf Programmebene
Das Angebot benennt eine Schlüsselperson. Diese

  • verfolgt die nationalen und internationalen Bemühungen im Programmbereich und in angren-zenden Gebieten, erstellt eine Übersicht über die relevanten Fragestellungen und den technischen Stand national und international und hält diese à jour;
  • verschafft sich einen Überblick über alle wichtigen in der Schweiz laufenden Projekte – soweit zugänglich auch über jene der Privatwirtschaft – und im Speziellen über jene, die von der öffentlichen Hand (mit-)finanziert werden;
  • nimmt aktiv an nationalen und internationalen Veranstaltungen auf dem Programmgebiet teil;
  • kennt und verfolgt die von der öffentlichen Hand (mit-)finanzierten Projekte im betreffenden Programmgebiet und begleitet die durch das BFE (mit-)finanzierten Projekte aktiv;
  • unterstützt das BFE auf Anweisung bei der jährlichen Erstellung der Projektliste der Energieforschung des Bundes;
  • unterstützt das BFE bei der Abschätzung der Forschungsaufwendungen der schweizerischen Privatwirtschaft in dem betreffenden Forschungsgebiet;
  • kennt alle wichtigen Instrumente für die Forschungs- und Technologieförderung und setzt diese angemessen ein;
  • setzt ihr Programmbudget subsidiär zu den übrigen Möglichkeiten der Förderung ein;
  • unterstützt das BFE und die eidg. Forschungskommission CORE bei der Erarbeitung ihrer Energieforschungskonzepte;
  • erarbeitet – basierend auf den Konzepten der Energieforschung des Bundes und des BFE – periodisch Vierjahresprogramme;
  • ist – unter Verwendung der dafür vorgesehenen Controlling-Instrumente – für die effiziente und effektive Durchführung ihres Programms zuständig;
  • unterstützt das BFE und andere Bundesstellen bei der Behandlung von Fragen aus dem Fachgebiet (insbesondere Stellungnahmen zu Projekten anderer Förderstellen);
  • unterstützt das BFE bei der Durchführung von Evaluationen ihres Fachgebiets;
  • vertritt auf Anweisung der Bereichsleitung das BFE in nationalen bzw. internationalen Organisationen, insbesondere bei der International Energy Agency „Technology Collaboration Programme on Heat Pumping Technologies“;
  • nimmt an den vom BFE einberufenen Programmleitersitzungen teil.

Aufgaben der Programmleitung auf Projektebene
Diese Schlüsselperson

  • initiiert die für die Erreichung der im Vierjahresprogramm festgelegten Ziele nötigen Projekte;
  • unterstützt die Bereichsleitung bei der Identifikation geeigneter Pilot- und Demonstrationsprojekte;
  • beurteilt Projektvorschläge und Gesuche und stellt der zuständigen Bereichsleitung entsprechende Anträge;
  • unterstützt die Gesuchstellenden, wo nötig, bei der Formulierung und Anpassung von Projektgesuchen im Sinne der Programmzielsetzungen;
  • unterstützt Dritte bei der Suche nach Finanzquellen und nach Know-how, sofern das entsprechende Projekt als unterstützungswürdig beurteilt wird;
  • sorgt für nationale Vernetzungen und, wo möglich, internationale Einbettungen der Projektarbeiten;
  • bereitet die Verträge für die jeweiligen Projekte vor;
  • begleitet, betreut und kontrolliert vom BFE genehmigte Projekte fachlich und administrativ (einschliesslich der finanziellen Belange);
  • bewertet abgeschlossene Projekte im Sinne einer Erfolgskontrolle;
  • unterstützt die Projektnehmer rechtzeitig beim Finden einer geeigneten Trägerschaft zur praxisgerechten Umsetzung.

Informierungsaufgaben der Programmleitung
Das Angebot benennt eine Schlüsselperson. Diese

  • orientiert die zuständige Bereichsleitung regelmässig über den Stand der das Programmgebiet betreffenden nationalen und internationalen Aktivitäten;
  • erstattet der zuständigen Bereichsleitung periodisch Bericht über den Stand der Arbeiten im Programm;
  • erstellt fristgerecht Zwischen- und Jahresberichte nach Weisung der zuständigen Bereichsleitung;
  • leitet sämtliche Jahres- und Schlussberichte sowie andere zum Projekt gehörenden Veröffentlichungen und Tagungsbände im PDF-Format an die zuständige Bereichsleitung weiter;
  • sorgt dafür, dass die relevanten Berichte ihres Programms in nationale und internationale Datenbanken eingespeist werden;
  • informiert nach Absprache mit der zuständigen Bereichsleitung interessierte Kreise (Veröffentlichungen in Fachpresse, Durchführung von Fachseminare und -tagungen, etc.);
  • stellt – unter Beizug der zuständigen Bereichsleitung – die adäquate Darstellung des Programms und seiner Ergebnisse im Internet sicher;
  • erteilt Erstauskünfte an Einzelpersonen und Vertretungen von Fachorganen und meldet diese der zuständigen Bereichsleitung;
  • erteilt Auskünfte an die Medien nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger ausdrücklicher Bewilligung der zuständigen Bereichsleitung.
Bedarfsstelle/Vergabestelle:

Bundesamt für Energie BFE

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.