Schweizer Firma wäscht Abluft in Kasachstan

Schweizer Firma wäscht Abluft in Kasachstan
Grossansicht Bild
17.04.2014 | Wird auf einem kasachischen Ölbohrfeld industrielles Wasser behandelt, muss die daraus entstehende Abluft gereinigt werden. Colasit lieferte die dafür geeigneten Abluftwäscher.

Tengiz-Field ist ein öl-und Gasfeld im Nordwesten Kasachstans. Es zählt zu den grössten ölfeldern der Welt. Die Produktionskapazität beträgt rund 540 000 Barrel pro Tag. Da Wasser in der Region knapp ist, muss sorgfältig und sparsam damit umgegangen werden. Daher wird die Abwasserbehandlung in Tengiz modernisiert, auch um die Umweltabgaben an den kasachischen Staat reduzieren zu können.

 

Grenzwerte einhalten

Die öl-Produktionsanlage besitzt ein separates Kanalsystem für Sanitärabwasser, Industrie- und Regenwasser. Im Sommer des Jahres 2010 wurden die Arbeiten für die Entwicklung von Alternativen für den Ausbau der Kläranlagen abgeschlossen. Derzeit werden die sanitären Abwässer vor dem Einleiten in die Verdunstungsteiche biologisch behandelt. Die ursprüngliche Ausführung musste drastisch geändert werden, um die gängigen Grenzwerte einzuhalten. Nach

dem Bau einer neuen Kläranlage in Tengiz wurde beschlossen, das Sanitärwasser umzuleiten. Um das angesammelte Wasser der Kanalisation in die neue Kläranlage zu befördern, war der Bau einer neuen Pumpstation und einer 6,5 km langen Pipeline nötig.

 

Waschen der Abluft

Industrielles Abwasser wird in der neu geplanten und derzeit im Bau befindlichen Wastewater Treatment Facility behandelt. Die entstehende Abluft aus den Auffangbecken und Zwischenbehältern wird mit zwei Colasit «RVE630»-Wäschern gereinigt. In die vertikal einströmende Abluft wird im Kreislauf eine Waschflüssigkeit eingedüst. Durch Zugabe von Laugen oder Säuren werden wasserlösliche Verunreinigungen und Schadstoffe ausgewaschen. Der Wirkungsgrad liegt bei 99 %. Allein die Inbetriebnahme der Wäscher auf dem kasachischen ölfeld stellt ein Abenteuer dar, welches den normalen Rahmen bei weitem sprengt.


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)