Maschinen Verschlussdüsen gezielt einsetzen

Maschinen Verschlussdüsen gezielt einsetzen
Düse Typ A(S)
19.11.2010 | Spritzgussverarbeiter sind einer enormen Konkurrenzsituation ausgesetzt. Gezielter Einsatz von Mensch, Maschine und Hilfsmittel ist nötig. Prozessstabilität, Schnelligkeit und möglichst geringer manueller Einsatz sind Wettbewerbsvorteile. Die richtig gewählte Maschinendüse ist ein integrierter Bestandteil dieser Vorteile.

Maschinen Verschlussdüsen werden dort eingesetzt, wo man das Heraustropfen von Schmelze oder das Fadenziehen von meist niedrig viskosen Materialien vermeiden will. Prozesse, welche ein abheben der Düse zum Dosieren nötig machen, sind ebenfalls geeignete Einsatzgebiete für Verschlussdüsen. Durch die Verwendung einer Verschlussdüse ist eine erhöhte Prozesssicherheit gegeben.

Die federbetätigte Nadelverschlussdüse ist die Version, welche schon über viele Jahre im Einsatz ist. Ihre Funktion wird über den Massedruck und die Federkraft sichergestellt. Wenn der Massedruck einen bestimmten Wert (in der Regel < 200 bar) überschreitet wird die Nadel axial nach hinten bewegt und öffnet so den Düsenmund. Wenn der Massedruck sich unter 80 bar reduziert wird die Nadel durch die Federkraft nach vorn bewegt und schliesst dadurch die Düsenöffnung. Durch dieses Schliessen ist eine klar definierte Trennung der Schmelzemasse gewährleistet.

Gesteuerte Federverschluss-Düse

Gesteuerte Federverschluss-Düse
Düse Typ HP
In jenen Fällen, wo man ein Schliessen und Öffnen der Düse Schmelzedruck unabhängig machen will, wird die gesteuerte Maschinen Verschlussdüse eingesetzt. Diese hat eine integrierte Ansteuerung (pneumatisch oder hydraulisch) und ist konstruktiv auf höhere Betriebsbedingungen ausgelegt. Die Herzog HP-Düse, welche als Nadelverschlussdüse ausgelegt ist, kann für Einspritzdruck bis zu 3'000 bar bei 400°C Betriebstemperatur eingesetzt werden. Diese Düsentype ist kompakt ausgelegt und kann für verschiedenste Sonderverfahren (MuCell®, Explosionsspritzgiessen u.a.) verwendet werden. Die Auslegung der Düse wird durch die Prozessparameter und den Maschinetyp bestimmt.

Gesteuerte Bolzenverschluss-Düse

Gesteuerte Bolzenverschluss-Düse
Düse Typ BHP
Für scherempfindliche Materialien, ist der Einsatz einer Einkanal Düse ein guter Lösungsansatz. Die Herzog BHP-Düse ist vom Aufbau sehr ähnlich wie die HP-Düse. Der integrierte Verschluss wird ebenfalls hydraulisch oder pneumatisch gesteuert. Das Einkanalsystem zeigt sich verfahrenstechnisch als Vorteil (schneller Farbwechsel möglich, geringerer Druckverlust, kurze Reinigung, usw.). Der Bolzen Schliessmechanismus liegt quer zum Massestrom und ist so ausgelegt, dass bei einem ventuellen Überdruck ein automatisches Öffnen sichergestellt ist.

Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)