Kabelfühler trotzen Wind und Wetter

Kabelfühler trotzen Wind und Wetter
Grossansicht Bild
19.01.2018 | LSI-Lastem ist ein italienisches Unternehmen, das auf eine mehr als 40-jährige Geschichte im Bereich der umweltbezogenen Messtechnologie zurückblickt.

Das Unternehmen entstand aus einer Fusion zwischen der Firma LSI, welche seit 1972 Messinstrumente zur Bestimmung von Temperatur, relativer Feuchte und Luftgeschwindigkeit herstellt, und Lastem, die sich auf die Produktion meteorologischer Systeme spezialisiert hat. Seit Beginn ihrer Unternehmensgeschichte hob sich LSI-Lastem durch innovative und wegweisende Lösungen von der Konkurrenz ab. Bereits in den 90er-Jahren wurden die ersten Multi-Messgeräte auf den Markt gebracht, mit welchen eine grosse Anzahl Sensoren für unterschiedliche Messungen gesteuert werden konnte. Dieses Konzept wurde seit Kurzem durch komplexe Multipoint-Systeme erweitert, die eine gleichzeitige Messung unterschiedlicher Parameter an verschiedenen Umgebungspunkten ermöglichen. Lösungen von LSI-Lastem finden in folgenden Bereichen Anwendung:
  • Indoor
  • Überwachung des Verschmutzungsniveaus und der
    Umwelt
  • meteorologische Anwendungen (Wetterstationen)


Grossansicht Bild
Seit vielen Jahren vertraut LSI-Lastem auf das grosse Knowhow von Rotronic und verwendet in ihren Wetterstationen die auf Aussenanwendungen konzipierten HC2-CP03-Kabelfühler.
Diese synoptischen Wetterstationen umfassen eine Vielzahl unterschiedlicher Sensoren, welche mit Software-Lösungen zur Datenstandardisierung integriert werden. Für die Messung von Basisdaten wie Temperatur und relative Feuchte, welche von allen Wetterstationen  aufgenommen werden, kommen dann diese speziellen Rotronic-Fühler zum Einsatz.

Obgleich Rotronic eine sehr breit gefächerte Produktpalette anbietet, wird auch Flexibilität grossgeschrieben; so werden auch immer wieder massgeschneiderte Lösungen für spezifische Kundenanforderungen erarbeitet. Im speziellen Fall wurden Kabellänge, Stromversorgung und Ausgänge so konstruiert, dass alle äusserst benutzerfreundlich in einem einzigen Gehäuse untergebracht werden können.

Die höchste Wetterstation der Welt auf dem Mount Everest

Die höchste Wetterstation der Welt auf dem Mount Everest
Grossansicht Bild
Fühler HC2-CP03
Durch die Wahl von Rotronic-Lösungen konnte LSI-Lastem nicht nur optimale Abmessungen, sondern auch ein hohes Leistungsniveau sicherstellen. Wie Herr Ing. Federico Pasquini, Chief Operating Officer bei LSI-Lastem, erklärt, «erfüllen die Rotronic-Sonden vollkommen unsere Erwartungen, denn sie überwinden auch in schwierigen Situationen bestimmte Grenzen für die Messung der relativen Feuchte in den oberen Bereichen und liefern ein Leistungsniveau, welches mit anderen Lösungen nur schwer zu erreichen ist».
Denn Extremsituationen sind sozusagen die Spezialität von LSI-Lastem: Das Unternehmen hat die höchste Wetterstation der Welt auf dem Südgipfel des Mount Everest in 8’000 m Höhe realisiert. Diese Station enthält drei Sensoren von Rotronic und ist ein Beweis dafür, wie sich hochentwickelte und zuverlässige Technologien zweier Partner perfekt ergänzen können.

Fühler HC2-CP03
Die Kabelfühler für Meteorologie- und allgemeine Aussenanwendungen verfügen über einen schnellen Sensor, eine neue Filtertechnologie, welche wesentlich besser vor der Entstehung eines Biofilms auf dem Sensor schützt, und einen erhöhten Eingangsspannungsbereich für batteriebetriebene Systeme.

Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)