Die Kühlung von Rechenzentren überwachen

Die Kühlung von Rechenzentren überwachen
Grossansicht Bild
«Der Ruf des Unternehmens in Kombination mit der hohen Präzision seiner Produkte war ausschlaggebend für unsere Entscheidung für Rotronic.»
01.11.2018 | Die Kühlung von Rechenzentren ist ein zentraler Punkt, damit Server reibungslos laufen. Ein Fall für die Rotronic-Messumformer, welche eine zuverlässige Kontrolle und Überwachung auch unter schwierigen Bedingungen gewährleisten.

Colt Data Centre Services ist ein Betreiber von Rechenzentren, der flexible Colocation-Services für Kunden in ganz Europa und Asia-Pazifik bietet. Das Unternehmen erhielt die beste M&O-Zertifizierung des Uptime Institutes. Das Colt Data Centre London 3 befindet sich ausserhalb Londons und ist die Vorzeige-Einrichtung von Colt.

Die Einrichtung bietet 12‘500 m2 Colocation-Fläche für Serverschränke und garantiert Tier 3-Leistungen (d.h., dass der Standort das ganze Jahr über unterhalten und betrieben werden und dabei eine Verfügbarkeit von > 99,982 % gewährleisten kann).

In einem Serverschrank wird praktisch die gesamte Energie in Wärme umgewandelt, daher kann die Kühlung in Rechenzentren extrem kostenaufwändig sein und ist somit absolut kritisch. Ohne Kühlung würde die IT-Hardware schnell überhitzen. Wärmespitzen können zu einer schnelleren Beschädigung von Bauteilen führen, wodurch die Server ausfallen können oder zu Wartungsarbeiten heruntergefahren werden müssen. Da heute praktisch jedes Unternehmen Internet benötigt, sind unplanmässige Serverausfälle extrem kostenaufwändig.

Service Level Agreements mit Rechenzentrumsbetreibern beinhalten für derartige Fälle in der Regel saftige Geldstrafen. Ein grosses Rechenzentrum wie London 3 benötigt eine beträchtliche Menge an Energie, um die Server mit Strom zu versorgen. Colt London 3 kann diese enorme Menge von 143‘000 V an Strom für die Server liefern. Überall, wo dies möglich ist, wird eine indirekte adiabatische Kühlung als hocheffiziente Methode eingesetzt, bei der die Luft einfach durch die Verdunstung von Wasser gekühlt wird. Die Kühlung mit Einleitung von hoher Feuchte erfordert aber eine sehr präzise Kontrolle. Colt Data Centres Services legt grossen Wert auf seine Umgebungskontrollsysteme.

Am Standort London 3 werden die generalüberholten und neuen Module nun mit den Rotronic-Messumformern HygroFlex5 und ThermoFlex5 kontrolliert und überwacht. In Zusammenarbeit mit Nortek (früher Eaton Williams), Excool und dem Systemintegrator Intelligent Building Automation Ltd hat Colt verschiedene neue Rechenzentren aufgerüstet und installiert, um die Zuverlässigkeit weiter zu steigern und die Kosten für die Kontrollen zu reduzieren.

Geringerer Energieverbrauch dank optimierter Effizienz

Die verbesserte Effizienz und Zuverlässigkeit gewährleisten letztendlich, dass Colt Data Centres Services zudem die umweltfreundlichste Lösung bietet. Zuvor konnte Colt bereits eine Reduzierung des Energieverbrauchs um 18 % durch einfache Verbesserungen an der Rechenzentrumseffizienz nachweisen. In dieser nächsten Phase können Energieverbrauch und Kosten durch den Einsatz von Rotronic-Messgeräten in den Räumlichkeiten und Kühlanlagen des Rechenzentrums noch weiter gesenkt werden.


Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)