Anlagen für den Bahnunterhalt -
"made in Langenthal" durch Nencki AG

Anlagen für den Bahnunterhalt - "made in Langenthal" durch Nencki AG
Grossansicht Bild
16.12.2011 | Die Eisenbahn-Fahrgestelle, in der Fachsprache Drehgestelle genannt, sind einer besonderen täglichen Belastung und Abnützung ausgesetzt.

Zur Gewährleistung eines zuverlässigen und sicheren Bahnbetriebes, müssen die Drehgestelle periodisch ausgetauscht, repariert und geprüft werden. In Unterhaltswerken von Bahnen und städtischen Verkehrsbetrieben werden diese Arbeiten von entsprechendem Fachpersonal ausgeführt.

Zum Auswechseln von Motor- und Laufdrehgestellen an unterschiedlichen Schienenfahrzeugen stehen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung.

Nencki AG mit Sitz im bernischen Langenthal ist langjähriger und erfahrener Hersteller und Lieferant von Anlagen für den Bahnunterhalt. Dazu gehören Drehgestell-Wechselanlagen, Drehgestellprüfstände, Federtestpressen sowie unzählige kundenspezifische Anlagen.

Die Produkte sind in den meisten Fällen mit elektro-hydraulischen Antrieben für die erforderlichen Bewegungsabläufe versehen.

Für die sichere Strom- und Energiezufuhr werden die bewährten BREVETTI-Energieführungsketten von MIBAG AG seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt.

Die Drehgestelle werden je nach Zustand oft komplett zerlegt, gereinigt und repariert.
Zur Prüfung der Federn stehen hydraulische Prüfpressen zur Verfügung.

Nach der Remontage und vor dem Einbau unter das Fahrzeug werden die Fahrgestelle auf einem Nencki-Drehgestell-Prüfstand auf „Herz und Nieren“ geprüft.

Weitere Infos finden Sie unter www.nencki.ch

Bewertung Ø:
   
Meine Bewertung:

Fragen und Kommentare (0)