Beschaffung von Investitionsgütern

» Beitrag melden

05.07.2018 - 06.07.2018 | Seminar/Workshop

Die Beschaffung von Investitionsgütern wird oft als Königsdisziplin des Einkaufs bezeichnet. Einkäufer müssen den Markt kennen, technisches Wissen vorweisen und zudem in der Lage sein, cross-funktionale Voraussetzungen zu schaffen, sowie Kenntnisse über spezifische Instrumente und Tools besitzen.


Zielgruppe

Führungs- und Fachkräfte der Bereiche Einkauf, Produktion oder Finanzen/Controlling, die sich mit der Beschaffung von Investitionsgütern und Anlagen erstmalig beschäftigen oder ihr Wissen auffrischen wollen.


Zielsetzung

Nach diesem Seminar...

  • ...sind Sie in der Lage, produktions- von nicht-produktionsbezogenen Investitionsgütern zu unterscheiden
  • ...kennen Sie die typischen Herausforderungen des Investitionsgütereinkaufs (CAPEX)
  • ...liegt ein fundiertes Verständnis über den gesamten Beschaffungsprozess von Investitionsgütern vor
  • ...beherrschen Sie spezifische Instrumente und Tools des Investitionsgüter- und Anlageneinkaufs
  • ...kennen Sie das neuartige Konzept des Performance Contractings
  • ...wissen Sie, wie man Investitionsentscheidungen mit der Netto-Barwert-Methode berechnet
  • ...wissen Sie, wie man den Erfolg im Investitionsgütereinkauf ermittelt

Schwerpunkte

  • Klassifizierung und Gliederung der Warengruppe «Investitionsgüter»
  • Besonderheiten der Beschaffung von Investitionsgütern im Vergleich zum klassischen direkten Einkauf
  • Ganzheitlicher Prozess der Beschaffung von Investitionsgütern und Anlagen
  • Übersicht über spezielle Einkaufspraktiken
  • Vergleich von Investitionsgütern mit Hilfe der Netto-Barwert-Methode
  • Erfolgsermittlung im Investitionsgütereinkauf (Savings-Messung)
  • Einführung in das Performance Contracting

Besonderes

Teilnehmende haben die Möglichkeit, vorgängig Fragen einzureichen, die im Seminar besprochen werden.

Datum
05.07.2018 - 06.07.2018

Kategorie
Seminar/Workshop

Ort
Priora Business Center Balsberg
Kloten

Fragen und Kommentare (0)