Elektrochemische Charakterisierung und Korrosion

» Beitrag melden

07.02.2020 | Seminar/Workshop

Elektrochemische Charakterisierung und Korrosion
 

Korrosion ist ein elektrochemischer Prozess, der sowohl die Lebensdauer als auch die Funktionalität vieler metallischer Werkstoffe, Bauteile und Systeme negativ beeinflussen und zu frühzeitigem Versagen führen kann. Bei der Entwicklung neuer Werkstoffe, insbesondere für Mikro- und Nanostrukturen, ist ein umfassendes Verständnis der kritischen Korrosionsparameter von zentraler Bedeutung. Neuartige, elektrochemische Messmethoden mit hoher und höchster Stromauflösung erlauben selbst bei kleinsten Strukturen, den Stromfluss bei der anodischen Metallauflösung und den kathodischen Teilreaktionen direkt zu messen. Sie helfen somit bei der Klärung der ablaufenden lokalen, elektrochemischen Prozesse und erlauben, Schwachstellen in der Werkstoffstruktur zu identifizieren und zu charakterisieren.

 

Der Kurs beginnt mit einer Einführung in die Korrosion und in wichtige, elektrochemische Standard-Mess-techniken. Der Kurs zeigt vor allem die Möglichkeiten sowie die Herausforderungen von lokalen, elektrochemischen Messtechniken für Korrosionsuntersuchungen auf.

 

Die TeilnehmerInnen sind am Ende des Kurses in der Lage, die wichtigsten Korrosionsarten zu identifizieren und wissen, welche Erkenntnisse sowie Korrosionskenngrössen mit Hilfe von (lokalen) elektrochemischen Messtechniken gewonnen werden können.

 

Kursinhalt

  • Einführung in die Korrosion
  • Wichtigste elektrochemische Messmethoden
  • Lokale, elektrochemischen Kapillar-Messmethoden mit Beispielen
  • Rasterkraftmikroskopie und Oberflächenanalytik in der Korrosion
  • Demonstrationen im Labor (Makroelektrochemie, Kapillar Elektrochemie, Umwelt AFM)

Downloads

Datum
07.02.2020

Kategorie
Seminar/Workshop

Ort
Empa AKADEMIE, Überlandstrasse 129
Dübendorf

Fragen und Kommentare (0)