Badheizkörper im Bad von Arbonia gegen Keime

Badheizkörper im Bad von Arbonia gegen Keime
Grossansicht Bild
Der Bagnolino von Arbonia bietet zusätzlich zum Erwärmen des Raumes die Möglichkeit, Badetücher u.ä. zu trocknen oder zu wärmen. Komfortsteigerung pur.
Archiv | 19.02.2019 | Im warmen, feuchten Badezimmer-Klima verdoppeln sich Keime und Mikroorganismen auf einem Tuch an der Handtuchstange durchschnittlich alle zwanzig Minuten. Daher ist der Badheizkörper, nebst der Funktion als Wärme- und Komfortlieferant, auch eine Frage der Hygiene.

Die Badheizkörper Vorteile auf einen Blick:
  • Bessere Hygiene dank schneller Handtuch-Trocknung
  • Komfort durch vorgewärmte Handtücher
  • Rasche Wärme im Raum, zu jeder Jahreszeit
  • Zeitgenaue Wärmung durch Zeitschaltuhr
  • Energieeffizient dank Fenster-Auf-Erkennung (Eco-Design)
  • Erhältlich für jedes Budget
 
Übrigens: Heizkörper im Elektrozusatzbetrieb können sowohl klassisch mit Warmwasser als auch elektrisch betrieben werden. Somit wird in der Übergangszeit gewährleistet, dass das Bad erwärmt und die Handtücher getrocknet werden, auch wenn die Heizungsanlage nicht läuft.
 
Rein elektrische Heizkörper – auch eine gute Wahl
Rein elektrisch betriebene Heizkörper bieten den Vorteil, dass sie auch nachträglich und unabhängig von Warmwasser-Heizungsleitungen installiert werden können. Beispielsweise ein Arbonia Bagnolino Watt BNSW sowie andere rein elektrische Modelle sind erlaubt, sofern sie der Komfortsteigerung dienen und nicht zur Deckung des gesamten Wärmebedarfs verwendet werden. Dies ist im Hinblick der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn) zu beachten.

Fragen und Kommentare (0)