Dacharbeitsplattformen

» Beitrag melden

Abgabetermin: 12.02.2016 - 16:00 Uhr

Auftragsart: Lieferung

Archiv | 04.12.2015 | A) ALLGEMEINES
A1) Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB errichten eine neue Serviceanlage Pünten für Schienenfahrzeuge in Oberwinterthur. Diese dient primär der betriebsnahen Instandhaltung der neuen, 150m langen SBB Regio-Dosto der S-Bahn Zürich oder anderer baugleicher Züge (150m und 100m für den IR-Verkehr). Für die Servicearbeiten während den Stillstandzeiten hauptsächlich nachts und tags, wird das Rollmaterial aus den Fahrzeug-Umläufen von Winterthur und anderen Linien-Endpunkten nach Oberwinterthur überführt. Mit den in der S-Bahn Zürich eingesetzten Zügen werden pro Nacht maximal sieben bis acht Einheiten grossteils auf zwei Servicestandplätzen (Gleis 663 und 665) bearbeitet. Auf dem 150m langen Reparaturstandplatz (Gleis 661) werden die Oberwinterthur ausgestellten, bis zu 150m langen Reparatur- und Reservefahrzeuge bearbeitet.

A2) PROJEKTZIELE UND –SCHWERPUNKTE
Diese Anlage wird auf den Gleisen 663 und 665 mit beidseitig vollwertigen Dacharbeitsbühnen ausgestattet Die Konstruktion der Arbeitsplattformen ist stationär ausgebildet, wobei die Dacharbeitsplattform mittels Ausschüben das Spaltmass zwischen Fahrzeug und Standfläche zu minimieren hat.
Der Gegenstand der Leistung umfasst die Konstruktionsplanung, Herstellung, Lieferung, Montage, Inbetriebnahme und Abnahme der Dacharbeitsplattformen inkl. der erforderlichen Infrastruktur für die bauseitige Versorgung mit Strom, Druckluft und Wasser, sowie Beleuchtungskörpern errichten.

B) BESCHAFFUNGSGEGENSTAND
B1) ALLGEMEIN
Die SBB beschafft gemäss Pflichtenheft Arbeitsplattformen für die Gleise 663 und 665. Zum Lieferumfang gehören alle Engineering-Leistungen, Herstellung, Werksabnahme beim Auftragnehmer in Oberwinterthur SA-Pünten und die Dokumentation inkl. Dokumentation der Prüfergebnisse, Verpackung, Lieferung und Schulung mit Schulungsnachweis.

Es sind alle Kriterien zu offerieren und bei Bedarf zu kommentieren. Sämtliche anfallenden Einmalkosten sind jeweils separat auszuweisen. Die Kosten sind pro Kriterium und gegebenenfalls Variante aufzuführen (Teil 6 der Ausschreibungsunterlagen). Die exakten Angebotsinhalte sind im Anforderungskatalog (Teil 4 der Ausschreibungsunterlagen) ersichtlich.

B2) ERSATZTEILE UND VERBRAUCHSMATERIAL
Ersatzteile und Verbrauchsmaterial müssen am Standort getauscht werden können. Die SBB erwartet eine Auflistung des gesamten Ersatzteilverbrauchs (Teil 4 der Ausschreibungsunterlagen).

C) BESCHREIBUNG HAUPTANGEBOT
Die SBB erwartet ein Hauptangebot für die Dacharbeitsplattformen.

C1) Unternehmervariante:
Optional kann der Anbieter eine oder mehrere geeignete Unternehmervarianten (Alternativangebote) unter Einhaltung der Musskriterien (Teil 4 der Ausschreibungsunterlagen) einreichen.

In der Auswertung der Angebote ist die SBB frei und behält sich ausdrücklich das Recht vor, sich für eine der oben genannten Varianten zu entscheiden.

D. OPTIONSRECHTE DER SBB
Eine Option der freihändigen Vergabe nach Massgabe des Basisvertrages für weitere Phasen und/oder für zusätzliche Mengen und Leistungen und für eine Verlängerung des Vertrages bis zu 10 Jahren nach Vertragsunterzeichnung wird ausdrücklich vorbehalten.

Die SBB behält sich jedoch ausdrücklich das Recht vor, diese Optionen gestaffelt einzulösen bzw. den Auftrag dieser Leistungen nach Bedarf (auch nur teilweise) zu gegebener Zeit aufgrund der einschlägigen Bestimmungen über das öffentliche Beschaffungswesen anderweitig (im Wettbewerb) zu vergeben. Sowohl das Einlösen als die Aufteilung der Optionsleistungen bei einer möglichen Nachbestellung von weiteren Leistungen werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.

Die Bestimmungen des Basisvertrages, einschliesslich im Vertrag vereinbarter ursprünglicher Kostengrundlage, aller Ergänzungen und Änderungen aufgrund Einlösung von Optionen / Nachbestellrechte der SBB / Leistungsänderungen, Besondere Vereinbarungen und sonstiger Vertragsänderungen und -ergänzungen gelten auch für die nachbestellten Leistungen; der Umfang der Leistungen, die Termine und die anderen Vertragspunkte werden in jedem Fall vor Inangriffnahme geklärt und auf der Grundlage eines detaillierten Angebotes in einem Nachtrag zum Vertrag schriftlich festgehalten.

E. BEZUGSBERECHTIGTE
Bezugsberechtigt für die obengenannten Leistungen sind auch andere Divisionen der SBB AG und Beteiligungsgesellschaften der SBB AG.

F. NORMEN, VORSCHRIFTEN UND GESETZE
Die zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe bzw. Vertragsunterzeichnung (bzw. Unterzeichnung der Nachträge bei allfälliger Einlösung der Optionen) gültigen einschlägigen Vorschriften, Normen und Regeln der SBB und UIC sind einzuhalten.

G. Weitere Details sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.

 

Bedarfsstelle/Vergabestelle:
Schweizerische Bundesbahnen SBB, Division Personenverkehr

HINWEISE: Beachten Sie bitte die Eingabevorschriften. Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend sind die vom seco mit einer elektronischen Signatur versehenen SHAB-Daten. Die Adresse für die Unterlagen sowie eine detaillierte Beschreibung finden Sie auf der SSL-gesicherten Detailseite.